Bayerischer Tierwohl-Preis | 20. März 2017, 9:09 Uhr Tierhalter mit guten Ideen gesucht

Um die Haltungsbedingungen für Nutztiere in Bayern weiter zu verbessern, hat der Freistaat wieder einen Tierwohl-Preis ausgelobt. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 10 000 € dotiert.

Gesucht werden besonders gelungene Praxisbeispiele und findige Lösungen, mit denen sich das Wohlbefinden von Rindern, Schweinen, Pferden oder Geflügel in bayerischen Ställen verbessern lässt. „Schon mit kleinen baulichen, technischen oder organisatorischen Veränderungen lässt sich oft schon viel bewirken“, so Landwirtschaftsminister Helmut Brunner. Das hätten die bisherigen Preisträger unter Beweis gestellt. Die prämierten Lösungen und Ideen sollen anderen Landwirten als Anregungen für ihren eigenen Betrieb dienen.

Um den Preis können sich alle landwirtschaftlichen Nutztierhalter bewerben, mit ihrem Einverständnis können sie auch von Dritten vorgeschlagen werden. Die Vorschläge müssen bis zum 14. Mai 2017 eingereicht sein. Über die detaillierten Teilnahmebedingungen informiert das Ministerium im Internet. (SB)
 

Anmelden

Noch nicht registriert?

Sie sind (Probe-)Abonnent haben sich aber noch nicht für 'agrarzeitung | online' freigeschaltet? In diesem Fall registrieren Sie sich bitte neu, damit Sie das volle Aboangebot nutzen können.

Halbjahresergebnis

ForFarmers zeigt solide Zahlen

Beim niederländischen Futtermittelunternehmen ForFarmers steigen Umsatz und Ergebnis. Die Erholung im Agrarsektor zeigt Wirkung. Der Ausblick trübt sich aber ein.