Agrolympics | 16. März 2017, 14:41 Uhr Wettkampf für junge Landwirte aus Europa

Das sächsische Burgstädt wird im Herbst Treffpunkt für Agrar-Lehrlinge aus ganz Europa, die bei den 2. Agrolympics in einem Wettbewerb gegeneinander antreten.

Die sächsische Stadt Burgstädt (Landkreis Mittelsachsen) wird in diesem Jahr Schauplatz der 2. Europäischen Agrolympics. Der internationale Berufswettbewerb für Jugendliche, die eine Aus- oder Fortbildung in der Landwirtschaft absolvieren, wird zum zweiten Mal ausgetragen. Der Wettkampf findet während des Landeserntedankfestes vom 29. September bis zum 1. Oktober 2017 statt. Die erste Ausgabe des Wettbewerbes hatte 2015 stattgefunden, damals mit Mannschaften aus 17 Ländern in Ettelbruck in Luxemburg. Bei den Agrolympics treten jeweils vierköpfige Teams gegeneinander an. Die Mannschaften müssen bestimmte landwirtschaftliche Aufgaben gemeinsam bewältigen. (SB)
 

Anmelden

Noch nicht registriert?

Sie sind (Probe-)Abonnent haben sich aber noch nicht für 'agrarzeitung | online' freigeschaltet? In diesem Fall registrieren Sie sich bitte neu, damit Sie das volle Aboangebot nutzen können.

Brexitverhandlungen

Wirtschaft will Klarheit

Die EU verschiebt die Verhandlungen über künftige Handelsbeziehungen mit Großbritannien auf den Dezember. Unternehmen in der EU mahnen dagegen ein schnelleres Tempo in den Verhandlungen an.