agrarspitzen

Hier bloggen die az-Redaktion und Persönlichkeiten der Branche zu aktuellen Themen. Kommentare sind erwünscht!
RSS

19. Oktober 2017, 16:00 Uhr Die Inspektoren schlagen zurück

Steffen Bach zu Problemen bei den Einfuhrkontrollen für Weizen in Ägypten

Getreideexporte nach Ägypten sind in diesem Jahr für die Lieferanten zum Lotteriespiel geworden. Die Ladungen werden in den Häfen am Nil akribisch und mit hohem Aufwand und entsprechenden Kosten überprüft und nicht selten finden die staatlichen Inspekteure einen Grund, die Ware zu beanstanden. Kleinste Anlässe werden genutzt, um ganzen Schiffsladungen die Einfuhr nach Ägypten zu verwehren. Für Aufsehen sorgte der Fall einer rumänischen Weizenlieferung, die wochenlang aufgehalten wurde,... mehr

12. Oktober 2017, 14:41 Uhr Humorfreie Zone

Stefanie Pionke zum Tierschutzbüro

Gesucht ist ein Mitarbeiter, der in Vollzeit Undercover-Recherchen in der Massentierhaltung und Pelzwirtschaft durchführt. Will heißen: der in Ställe einbricht, um Bilder mutmaßlich oder tatsächlich beklagenswerter Zustände aufzuzeichnen. Doch offenbar bedarf nicht jede Bewerbung auf diese Tätigkeit "in rechtlicher Grauzone" einer Reaktion.„Wir warten und warten und warten…“. Das schreibt der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) bei Facebook. Doch die Landjugend wartet... mehr

5. Oktober 2017, 16:17 Uhr Überflüssig

Katja Bongardt über Killer-Keime aus dem Stall

Mehr Strategien zur Eindämmung von Antibiotika-Resistenzen sind nötig. Den Tierhaltern den Schwarzen Peter zuzuschieben, ist dabei überflüssig. Es gibt sie immer noch zuhauf: Sendungen mit dem reißerischen Titel "Killer-Keime aus dem Stall" (ZDF), Proteste gegen den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung (vor allem NGOs) oder Ärzte, die der Tiermast den Schwarzen Peter für das Dilemma mit den Antibiotikaresistenzen zuschieben (Martin Eikenberg, Hygienemediziner im Klinikum... mehr

28. September 2017, 15:12 Uhr Ab in die Karibik

Peter Seeger zur Bundestagswahl

Der Wirbelsturm der Bundestagswahl hat sich gelegt. Nun ist es an der Zeit, sich wirklich Gedanken zu machen, was auf die Landwirtschaft zukommen wird. Mit sieben Parteien im Bundestag (inklusive CSU) wird jede Regierungsbildung im Bundestag zukünftig schwieriger. Die Zeiten von einfachen Lösungen wie Rot/Grün oder Schwarz/Gelb sind vorbei. Somit wird, zumindest gefühlt, ein Agrarministerium immer mehr zur „Verhandlungsmasse“, wenn es um wichtigere Positionen wie Wirtschaft, Finanzen... mehr

25. September 2017, 14:50 Uhr Farbenspiele

Daphne Huber-Wagner zur Bundestagswahl

Die Jamaika-Koalition stellt eine mehrheitsfähige Regierung von CDU/CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen. Ein Farbenwechsel im Bundesagrarministerium gilt als sicher. Nach der Absage der SPD für eine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union von CDU/CSU kommt es jetzt auf die FDP und die Grünen an. Vor allem die Grünen wollen sich der Regierungsverantwortung nicht entziehen. Außerdem ist es doch auch schöner, auf der Regierungsbank zu sitzen als nach zwölf Jahren wieder die harten... mehr

21. September 2017, 16:40 Uhr Geld und Liebe

Olaf Schultz zum Euro-Segen bei Tönnies

"Ex unitate vires" - Einigkeit macht stark. Der aus dem Lateinischen entlehnte Leitspruch soll verdeutlichen, dass die Gemeinschaft stärker als der Einzelne ist. Im Falle des Schlachtkonzerns Tönnies muss hinzugefügt werden „finanziell" stark. Immerhin haben sich Investoren kürzlich förmlich darum gerissen, dem Fleischfabrikanten Geld zu leihen. Statt der geplanten 100 Mio. € sammelte Tönnies über ein Schuldscheindarlehen mit 350 Mio. € mehr als das Dreifache ein -... mehr

agrarspitze | 14. September 2017, 15:39 Uhr Scheiden tut weh

Horst Hermannsen zum Abschied der Baywa vom S-Dax

Es ist aber auch gemein. Vor drei Jahren musste das Unternehmen den M-Dax verlassen und nun fliegt die Baywa AG auch noch aus dem S-Dax. Gehypte Branchen rücken nach, die für Anleger riskant sind. Was zu viel ist ist zu viel, dachte sich denn auch der Vorstandsvorsitzende Klaus Josef Lutz und machte seinem Ärger in einem Brief an den Börsenvorstand Luft.Lutz hat richtig schlechte LauneDer Baywa-Chef ist bekanntlich nicht für halbe Sachen zu haben, deshalb verschickte er sicherheitshalber... mehr

7. September 2017, 17:00 Uhr Spannende Langeweile

Dr. Jürgen Struck zur Landwirtschaft im Bundestagswahlkampf

„Mama, können eigentlich auch Männer Bundeskanzler werden?" Diese Frage habe kürzlich ihr minderjähriger Sohn an sie gerichtet, schrieb die Verfasserin eines Kommentars zu einem online veröffentlichten Zeitungsartikel über den derzeitigen Wahlkampf. Und tatsächlich können sich wahrscheinlich viele junge  Menschen  kaum eine andere Person als Bundeskanzler/in vorstellen als die derzeitige Amtsinhaberin Angela Merkel. Angesichts fehlender Spannung im Wahlkampf und andauernd... mehr

1. September 2017, 9:43 Uhr Schweinerei

Mareike Scheffer zur Causa Schulze-Föcking

Empörung gibt es derzeit von allen Seiten, seit bei der Sendung Stern-TV die heimlich gedrehten Aufnahmen aus dem Stall der der Familie von Christina Schulze-Föcking, neue Landwirtschaftsministerin in der Nordrhein-Westfalen, im Juli veröffentlicht wurden. Gerade in der vergangenen Woche erhitzte sich die Debatte neu, als Tierschützer der Albert-Schweitzer-Stiftung vor dem Düsseldorfer Landtag mit 50.000 gesammelten Online-Unterschriften für den Rücktritt der Ministerin protestierten.... mehr

24. August 2017, 17:00 Uhr Satter Riese

Steffen Bach zum Schweinefleischexport

Seit Anfang April liegen die Schweinepreise in Deutschland über 1,70 €/kg Schlachtgewicht (SG) und damit deutlich höher als in den vergangenen Jahren. Die Futter- und Energiekosten sind niedrig – rein wirtschaftlich gesehen macht die Schweinemast wieder Spaß. Obwohl kaum noch neue Ställe gebaut werden, kommen in Deutschland Woche für Woche mit knapp 1 Million Tieren beinahe so viele Schweine an den Haken wie im vergangenen Jahr. Dass es in Deutschlands Schweineproduktion rund läuft,... mehr

« zurück   |   Seite 1 von 32   |   weiter »
 

Anmelden

Noch nicht registriert?

Sie sind (Probe-)Abonnent haben sich aber noch nicht für 'agrarzeitung | online' freigeschaltet? In diesem Fall registrieren Sie sich bitte neu, damit Sie das volle Aboangebot nutzen können.