RSS

11. August 2017, 9:27 Uhr Schleudersitz

Daphne Huber-Wagner zum Personalwechsel

Hire und fire heißt aus dem englischen übersetzt "Heuern und Feuern". Es ist ein flotter, aber hässlicher Begriff für einen schnellen Personalwechsel. Ein neu eingestellter Manager wird nach kurzer Zeit wieder entlassen, wenn Vorstand oder die Geschäftsleitung von seinen Leistungen Verhalten not amused sind. Leider hat diese verantwortungslose und meist emotional getroffene Entscheidungen gegenüber Mitarbeitern auch im deutschen Agrarhandel Einzug gehalten. Die Liste von Führungskräften die in den vergangenen Wochen und Monaten ihren Schreibtisch räumen mussten, wird immer länger und lässt aufhorchen.

Der Getreidehandel ist seit einigen Jahren kein Zuckerschlecken. Die immer geringeren Margen und der schier erdrückende Wettbewerb lassen niemanden mehr ruhig schlafen. Kaum ein Handelsbetrieb hat in den vergangenen Jahren schwarze Zahlen in diesem Segment geschrieben. Die Volatiltät der Preise hat sich zu einem unberechenbaren Husarenstück entwickelt.

Doch sofort ein Bauernopfer für die in manchen Fällen hausgemachte Misere zu machen, ist unverantwortlich. Viele von denen, die gefeuert wurden, haben mehr als 30 Jahre Erfahrungen im Agrargeschäft auf dem Buckel. Die hohen Ansprüche an vermeintliche Transparenz und Informationspolitik lassen die Pioniere resignieren. Wer kennt es nicht, dass keine Mail ohne fünf Personen in CC zu setzen, gesendet werden darf und wenn es nur die Notiz zur nächsten Börsenveranstaltung ist.

Die hoch gesteckten Ziele in der jährlichen Etatplanung, die derzeit für 2018 ansteht, sind zumindest im Getreidehandel nicht mehr zu schaffen. Woher sollen die zweistelligen Wunschvorstellungen von Umsatzsteigerungen kommen? Weizen und Raps lassen sich nur einmal verkaufen. Und die Mengen steigen nichts ins Unermessliche, schon gar nicht, wenn die Wetterkapriolen so durchdrehen wie in diesem Jahr.

Zusammen mit den Nachrichten über Freistellungen, Entlassungen, Wechsel oder Neueinstellungen laufen fast wöchentlich neue Beteiligungen im Agrarhandel über den Ticker. Die Inhaber wollen gemeinsam Wachstum generieren, alleine schafft es kaum einer mehr. Eine Kooperation oder Beteiligung fördert neue Baustellen zutage. Die Zahl der Erfassungsstandorte steigt, mit der manches Unternehmen glaubte, in der Fläche Präsenz zeigen zu müssen. Diese vor allem in Ostdeutschland teilweise maroden alten Betonsilos erweisen sich als unwirtschaftlich und als Fallrohr von Bargeld.

Wer soll die Entscheidung zur Schließung treffen, wenn viele Zimmer unterhalb der Führungsetagen verweist sind? Und woher sollen die Unternehmen durchsetzungsfähige Manager generieren, wenn keiner mehr Verantwortung übernehmen will, oder vermeintliche Alleingänge von Vorstand und Aufsichtsrat sofort mit einem Rausschmiss quittiert werden? Auf einen Schleudersitz dürfte sich nur jemand Risikofreudiges setzen, der auf das schnelle Geld aus ist. Die Gesundheit und Psyche vieler verdienter Mitarbeiter ist angegriffen. Die erfahrene Baby-Boomer-Generation sehnt den verdienten Ruhestand herbei.

Einige von ihnen finden in der Selbstständigkeit als Berater einen gangbaren entspannteren Weg als sich auf verlorenem Posten verheizen zu lassen.
 
Leser Peter Erling sagte am 17.08.2017 um 15:58 Uhr
sehr gut!
Sie haben das Geschehen hervorragend auf den Punkt gebracht, Frau Huber-Wagner, herzlichen Dank! Wollen wir hoffen, dass Ihr Kommentar von möglichst vielen Verantwortlichen gelesen wird und zu einer Besserung ihres Verhaltens beiträgt. Aber je höher in der Vorstandsetage, desto selbstüberzeugter, unbelehrbarer leider ist allzuhäufig der Geist dahinter.
 

Anmelden

Noch nicht registriert?

Sie sind (Probe-)Abonnent haben sich aber noch nicht für 'agrarzeitung | online' freigeschaltet? In diesem Fall registrieren Sie sich bitte neu, damit Sie das volle Aboangebot nutzen können.

Allgäuer Hof-Milch

Molkerei garantiert Milchpreis von 40 Cent

Allgäuer Hof-Milch sucht weitere Lieferanten für ihre Heumilch. Um den Bauern den Wechsel schmackhaft zu machen, wird für fünf Jahre ein Mindestpreis garantiert.