Bundessortenamt | 16. Februar 2017, 16:43 Uhr Agromais mit drei Neuheiten

Das Bundessortenamt hat drei neue Maissorten von Agromais zugelassen. Die neuen ertrags- und qualitätsstarken Sorten Amanova, Amaveritas und Agrometha verstärken das Produktportfolio von Agromais.

In den zweijährigen, bundesweiten Sortenprüfungen des BSA zeigte Amanova (S 210/K 230) ihre Vorzüge im frühen Segment in punkto Stärkeertrag und rundet das Leistungsprofil mit einem hohen bis sehr hohen GTM-Ertrag ab. Im Parameter Stärkegehalt wurde Amanova mit der höchsten vergebenen BSA-Note in diesem Zulassungsjahrgang ausgezeichnet. In der Kombination aus früher Abreife und Kornertrag ist Amanova unter den stärksten Neuzulassungen im mittelfrühen Körnermais in diesem Jahr zu finden. Saatgut der Sorte Amanova ist für die Aussaat 2017 bereits in begrenztem Umfang erhältlich.

„Stark als Körnermais - stark als Silomais mit hervorragenden Qualitäten“ so fasst Agromais-Geschäftsführer Malte Isermeyer die Sorte Amaveritas (S 240/K 240) zusammen. Die sehr guten Ergebnisse der zweijährigen Wertprüfung des Bundessortenamts bestätigte die Sorte bereits in den letzten beiden Jahren in den Agromais-eigenen Exaktversuchen. Amaveritas zeigt neben der sehr guten Ertragsleistung eine sehr hohe Ertragsstabilität, welche bei den immer stärker schwankenden Anbaubedingungen ein wichtiges Kriterium bei der Sortenwahl darstellt.

Mit Agrometha (S 270) bekommt auch das mittelspäte Segment weiteren Zuwachs. Die Energiemaishybride besticht durch ihr restpflanzenbetontes, großrahmiges Äußeres, was schon optisch auf die sehr guten Ertragsleistungen mit einer hohen Flächenleistung schließen lässt. Agrometha ist die ertragsstärkste Neuzulassung im mittelspäten Silomais mit der Reifezahl S 270. Agrometha bietet sich ebenso für die Rinderfütterung bei hohen Maisanteilen in der Ration an. (az)
 

Anmelden

Noch nicht registriert?

Sie sind (Probe-)Abonnent haben sich aber noch nicht für 'agrarzeitung | online' freigeschaltet? In diesem Fall registrieren Sie sich bitte neu, damit Sie das volle Aboangebot nutzen können.

Übernahmepläne

Glencore sucht Nähe zu Bunge

In die internationale Agrarhandelsstruktur kommt Bewegung. Es gibt Spekulationen über eine Großübernahme. Ein Partner bestätigt Gespräche, der andere dementiert jedoch.