KWS | 27. Juni 2017, 14:44 Uhr Neue App kennt Rübenkrankheiten

KWS hat eine neue App für Smartphones entwickelt. Sie erkennt und analysiert Blattflecken in Zuckerrüben.

Mit dem sogenannten „Rübenblatt-Scan“ wird die Erkennung und Analyse von Blattflecken für die Landwirte wesentlich erleichtert. Die fünf bedeutendsten Blattflecken in Zuckerrüben sind Cercospora, Ramularia, Rübenrost, Phoma und Pseudomonas. Sie werden nach der Bildaufnahme des befallenen Blattes mit dem Smartphone von der App erkannt und eigenständig bestimmt. Ergänzend dazu erhält der Landwirt weiterführende Informationen zu den erkannten Blattkrankheiten und kann mit Hilfe von Schadschwellen den Einsatz von Fungiziden planen.

Der „Rübenblatt-Scan“ ist in die bereits verfügbare App „KWS CULTIVENT“ integriert und sowohl im Google Playstore als auch im Apple App Store zu finden. An der Entwicklung beteiligt waren die KWS SAAT SE, die Zentralstelle der Länder für EDV gestützte Entscheidungshilfen im Pflanzenschutz (ZEPP) und Informationssystem Integrierte Pflanzenproduktion (ISIP e.V.). Die Förderung erfolgte aus Mitteln der Landwirtschaftlichen Rentenbank. (az)
 

Anmelden

Noch nicht registriert?

Sie sind (Probe-)Abonnent haben sich aber noch nicht für 'agrarzeitung | online' freigeschaltet? In diesem Fall registrieren Sie sich bitte neu, damit Sie das volle Aboangebot nutzen können.

Galerie der Minister

Ressortchefs im Wandel der Zeit

15 Minister in knapp 70 Jahren: Die az-Bildergalerie zeigt, wer seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland in Sachen Landwirtschaft das Sagen hatte - und welche Leitlinie verfolgt wurde. Ob sich daraus Prognosen auf den Agrarminister Nr. 16 ableiten lassen, ist allerdings unwahrscheinlich.