Pflanzenschutz | 26. Juli 2017, 12:26 Uhr Neues Rapsherbizid zugelassen

Ein Rapsherbizid ohne Metazachlor kommt noch gerade rechtzeitig zur Rapsaussaat an den Markt. Ab August steht das neue BASF-Herbizid Tanaris zur Verfügung.

Das Produkt wurde nach Angaben der BASF vor allem für Gebiete mit durchlässigen Böden und hängigen Flächen entwickelt. Tanaris kombiniert die beiden Wirkstoffe Dimethenamid-P und Quinmerac. Der Hersteller betont die gute Klettenlabkraut-Wirkung sowie die ausgeprägte Stärke gegen Storchschnabel-Arten. Ein Einsatz ist im Vor- oder Nachauflauf möglich. Das Produkt wirkt nach Angaben der BASF sicher auch bei trockenen Wetterbedingungen und reduzierter Bodenbearbeitung. (db)
 

Anmelden

Noch nicht registriert?

Sie sind (Probe-)Abonnent haben sich aber noch nicht für 'agrarzeitung | online' freigeschaltet? In diesem Fall registrieren Sie sich bitte neu, damit Sie das volle Aboangebot nutzen können.

FAO-Studie

Tiere keine Konkurrenz für Menschen

Die Arbeit der Welternährungsorganisation zeigt, dass Nutztiere vor allem Nahrung verbrauchen, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet ist. Die Fleischproduktion benötige zudem weit weniger Getreide als bisher gedacht.