Zukunftsdialog Agrar & Ernährung




Agrar- und Ernährungswirtschaft in postfaktischen Zeiten: Die Agrar- und Ernährungswirtschaft sichert in Deutschland Nahrung im Überfluss, steht aber dennoch anhaltend in der Kritik, weil die Ökonomie oft Vorrang vor der Ökologie hat. Jetzt räumen auch führende Landwirte ein, dass dieser Weg nicht immer mit Umwelt- und Tierschutz vereinbar ist. Muss sich substanziell etwas ändern und wenn ja, was? Hochkarätige Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kirche und Politik liefern am 30.05.2017 Antworten.

Der Zukunftsdialog Agrar & Ernährung führt auf Einladung der ZEIT und der ‘agrarzeitung‘ einmal im Jahr über 400 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und von NGOs in Berlin zusammen, um kontrovers über die Zukunft der Landwirtschaft zu diskutieren.
Seien Sie mit dabei und verfolgen Sie die Veranstaltung live auf Twitter mit dem Hashtag #zdae17.

Zukunftsdialog Agrar & Ernährung | 15. Mai 2017 Freiräume für Unternehmer fordert die FDP

Agrarpolitik darf nicht bevormunden. Davon ist der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki überzeugt. mehr


Zukunftsdialog Agrar & Ernährung | 20. April 2017 Branche vor der Neubewertung

Diskussion Agrar- und Ernährungswirtschaft in postfaktischen Zeiten. Melden Sie sich an. mehr


Zukunftsdialog Agrar & Ernährung | 10. April 2017 Emotion versus Fakt

Postfaktische Zeiten - mehr als ein Reizwort? Wirtschaft, Politik, NGOs und Unternehmen loten gemeinsam mit Verbrauchern aus, was das für Agrar- und Ernährungswirtschaft bedeuten kann. Die agrarzeitung und die Wochenzeitung die Zeit laden dazu Ende Mai zum Dialog nach Berlin ein. mehr


Impressionen | 8. Juni 2016 Broschüre zum Zukunftsdialog 2016

Wer hat mitdiskutiert beim Zukunftsdialog Agrar & Ernährung am 11. Mai 2016 in Berlin? Was war Thema und wer hat sich mit besonders prägnanten Aussagen hervorgetan? Lesen Sie es nach in der Broschüre zum Zukunftsdialog. mehr

 

Anmelden

Noch nicht registriert?

Sie sind (Probe-)Abonnent haben sich aber noch nicht für 'agrarzeitung | online' freigeschaltet? In diesem Fall registrieren Sie sich bitte neu, damit Sie das volle Aboangebot nutzen können.