Biopolymere

Biopolymere sind natürlich vorkommende, sehr große Kettenmoleküle (Polymere). Sie sind die Grundbausteine lebender Organismen. Sie werden von Zellen synthetisiert und bestehen grundsätzlich aus Polysacchariden (Mehrfachzucker) wie Stärke oder Cellulose. Bis zu einem gewissen Polymerisationsgrad können solche extrem langen Molekülketten künstlich mit biotechnologischen Mitteln synthetisiert werden.

Biopolymere können zu einer Art nachhaltig hergestelltem Biokunststoff verarbeitet werden. In einer Welt mit endlichen fossilen Reserven kommt Biopolymeren folglich ein großer Stellenwert zu. "Bioplastik" wird derzeit vereinzelt verwendet, hat sich aber noch nicht flächendeckend durchgesetzt.