Doha-Runde

Die Doha-Runde, oder auch Doha-Entwicklungsagenda war ein Aufgabenpaket, das die Wirtschafts- und Handelsminister der WTO-Staaten bearbeiten sollten. Zum Abschluss der Gespräche kam es nicht, weil sich die Minister nicht auf die Liberalisierung des Agrarhandels einigen konnten. 2006 wurden die Verhandlungen abgebrochen. Mehrere neue Versuche scheiterten immer wieder. So auch der letzte Versuch im Jahr 2016. Ziel war zuletzt neben dem Abbau von Handelshemmnissen auch die Einbindung von Entwicklungsländern.