EU-Institutionen

EU-Agrarministerrat

Die 28 nationalen Landwirtschaftsminister bringen ihre Prioritäten in die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ein.

Generaldirektionen der EU-Kommission

Vergleichbar mit Fachbeamten in Ministerien. Sie arbeiten dem entsprechenden EU-Kommissar zu.

Kabinette

Engster Beraterstab eines Kommissars.

EU-Kommission

Besteht aus 28 Kommissaren aus den EU-Mitgliedstaaten mit angeschlossenen Generaldirektionen. Der Agrarkommissar schlägt die Agrargesetze vor und verwaltet die Agrarmärkte.

EU-Parlament (EP)

Das EU-Parlament entscheidet zusammen mit dem Agrarministerrat über Vorschläge der Kommission.

Sonderausschuss Landwirtschaft (SAL)

Gremium von Diplomaten aus den EU-Mitgliedstaaten, die den EU-Agrarministerrat vorbereiten. 

Ständiger Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel (PAFF)

Der Ausschuss unterstützt die Kommission bei der Ausarbeitung von Maßnahmen, die die Lebensmittel betreffen. Dabei geht es auch um GVO, Pflanzenschutzmittel oder Impfungen.

Verwaltungsausschuss

Die Kommission trifft regelmäßig die Fachbeamten aus den EU-Mitgliedstaaten und bespricht mit ihnen die Verwaltung der Agrarmärkte.