Höchstmengenverordnung

Seit dem 1. September 2008 ist eine Verordnung zur Änderung und Vereinfachung der Vorschriften über Pflanzenschutzmittelrückstände in Kraft getreten. Mit den neuen Vorschriften wurden EU-weit harmonisierte Rückstandshöchstgehalte (RHG) für Pflanzenschutzmittel in Lebensmitteln festgelegt. Die zulässige Höchstmenge wird in Milligramm Wirkstoff pro Kilogramm Nahrungsmittel angegeben. Die gesetzlichen Höchstmengen werden durch das Bundesinstitut für Risikobewertung unter gesundheitlichen Gesichtspunkten festgelegt.