HIT

Das Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere (HIT) ist 1999 nach der so genannten BSE-Krise zum Schutz der Verbraucher europaweit aufgebaut worden. Das Ziel ist, die Herkunft eines jeden Stücks Rindfleisch, das auf dem Teller des Kunden landet, zurückverfolgen zu können. Jeder Rinder-, Schweine-, Ziegen- und Schaftierhalter ist verpflichtet, seine Tiere bei der HIT-Datenbank zu melden.