Nachhaltigkeit

Das Konzept der Nachhaltigkeit (engl. sustainability) beschreibt eine Vision, wie regenerierbare Systeme genutzt werden sollten. Nachhaltig ist die Bewirtschaftung, wenn das System in seinen wesentlichen Eigenschaften erhalten bleibt. Ein klassisches Beispiel ist die Forstwirtschaft. Sie ist nachhaltig, wenn nur so viel Holz genutzt wird, wie durch den Bestandsaufbau nachwachsen kann. Heute wird der Begriff Nachhaltigkeit im internationalen Verständnis weiter gefasst. Drei Kriterien müssen gleichzeitig erfüllt sein:
  • Ökologische Nachhaltigkeit verlangt den Erhalt von Natur und Umwelt.
  • Ökonomische Nachhaltigkeit beschreibt Konzepte  zur tragfähigen Wertschöpfung.
  • Soziale Nachhaltigkeit verfolgt die Idee einer gesellschaftlichen Gerechtigkeit: Nachhaltigkeitskriterien werden zunehmend relevant in der Landwirtschaft. In der EU gelten konkrete Vorschriften für Biomasse seit der Ernte 2010. Es ist zu erwarten, dass in den kommenden Jahren solche Anforderungen für die gesamte Agrarerzeugung weiterentwickelt werden.