Schmallenberg-Virus

Das Virus gehört zur Simbu-Serogruppe der Orthobunyaviren. Der Erreger wird als „Schmallenberg-Virus“ bezeichnet, weil der erste Virusnachweis bei Proben von Tieren aus Schmallenberg (Nordrhein-Westfalen) gelang. Orthobunyaviren sind bisher in Australien, Asien und Afrika bei Rindern verbreitet. Das Virus wird nach bisherigen Erkenntnissen des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) nicht von Tier zu Tier, sondern über Insektenstiche von Gnitzen und anderen blutsaugenden Insekten übertragen.