Abschluss

Eurotier zieht Milchbauern an


Vor allem die Tierhalle lockte Besucher an.
DLG
Vor allem die Tierhalle lockte Besucher an.

Die Eurotier in Hannover ist die Messe der Milchbauern. Daneben stehen Futter- und andere Betriebsmittel im Fokus. Die Aussteller stammen in der Mehrheit aus dem Ausland.

Eine Umfrage unter knapp 2.400 Besuchern - von insgesamt 155.000 - hat ergeben, dass hauptsächlich Milchviehhalter die Messe besuchten. Die an diesem Freitag zu Ende gegangene Schau zählte zu 60 Prozent Landwirte als Besucher. 44 Prozent von ihnen haben Kühe im Stall stehen, 28 Prozent waren Schweinemäster und 26 Rinderhalter. Die Mehrheit der Besucher (53 Prozent) interessierte sich bei den tierartenübergreifenden Ausstellungsbereichen für Futter- und andere Betriebsmittel. Die Besucher kamen mit 67 Prozent dabei vor allem aus Deutschland, so die Umfrage. 46.500 Gäste kamen aus dem Ausland. 

China sehr präsent

Bei den Ausstellern nimmt die Internationalität weiter zu. In diesem Jahr beteiligen sich knapp 2600 Aussteller aus 62 Ländern. Ausländische Unternehmen stellten mit 1.530 Ständen die Mehrheit von 59 Prozent. Das am stärksten vertretene Land war dennoch Deutschland mit 1067 Ständen, gefolgt von China mit 259 Ausstellern. Auf Platz drei folgten die Niederlande mit 209 Ständen. „Damit zeigt die Eurotier 2018 ihre Bedeutung als die weltweite Leitmesse für Tierhaltung", erklärte Dr. Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der DLG, zum Abschluss. Die nächste Eurotier inklusive der Energy Decentral findet vom 17. bis 20. November 2020 in Hannover statt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats