Brexit-Verhandlungen

Irischer Minister hofft weiter auf Einigung

Minister Pat Breen unterstütze in Hannover die irischen Aussteller und kündigte an, dass die Republik den Absatz von Agrarprodukten in der Eurozone deutlich steigern will.
Enterprise Ireland
Minister Pat Breen unterstütze in Hannover die irischen Aussteller und kündigte an, dass die Republik den Absatz von Agrarprodukten in der Eurozone deutlich steigern will.

Das Thema Brexit stand beim Eurotier-Besuch des irischen Handelsministers Pat Breen im Mittelpunkt der Gespräche. Gekommen war der Politiker, um die Exporte von der Grünen Insel zu unterstützen.

Obwohl gerade die entscheidende Schlussphase der Brexit-Verhandlungen begonnen hat, hielt der irische Handelsminister Pat Breen an seinem Terminkalender fest und besuchte wie schon lange geplant die Aussteller seines Landes auf der Eurotier in Hannover. Während in London das Kabinett von Theresa May über den Austrittvertrag beriet, informierte sich der Politiker am Mittwoch an den Ständen der irischen Aussteller.

Neue Grenze für Agrarsektor inakzeptabel

Im Gespräch mit agrarzeitung.de zeigte sich Breen erleichtert, dass nun ein unterschriftsreifes Abkommen vorliegt. Ausdrücklich lobte er die Verhandlungsführung der EU-Vertreter, die immer die irischen Interessen berücksichtigt hätten. Mit Blick auf das Verhältnis zwischen der Republik Irland und Nordirland betonte Breen: „Wir werden auf keinen Fall eine neue Grenze akzeptieren.“ Die sei insbesondere für den Agrarsektor inakzeptabel. Er verwies auf die engen Verflechtungen zwischen den Ökonomien beider Teile der Insel. So werde ein großer Anzahl der Tiere zur Schlachtung von Nord nach Süd und umgekehrt gebracht.

Wie gut die Chancen stehen, dass das Verhandlungsergebnis auch vom Parlament des Vereinigten Königreichs gebilligt wird, wollte der Minister nicht abschätzen. Die Lage bleibe angespannt und in einer Woche könne viel passieren, so seine Einschätzung. Er hoffe, dass an Ende alle Beteiligten an einer guten Lösung interessiert seien.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats