Neuzulassungen

DSV stellt Getreidesortiment vor


DSV-Produktmanager Oliver Wellie-Stephan verspricht sich viel von der neuen Weizensorte.
Foto: db
DSV-Produktmanager Oliver Wellie-Stephan verspricht sich viel von der neuen Weizensorte.

Neue robuste und gesunde Sorten präsentiert die Deutsche Saatveredelung (DSV). Ein B-Weizen und eine Futtergerste stehen besonders im Mittelpunkt.

 

Seit 2016 vermarktet die DSV ihre neu zugelassenen Weizensorten in eigener Regie und nicht mehr, wie zuvor, über den Sortenvertrieb der I.G. Pflanzenzucht. Zu den diesjährigen DLG-Feldtagen stellt das Züchtungsunternehmen besonders die 2017 neu zugelassene B-Weizensorte Boss heraus. Zur Ernte 2018 ist die Vermehrung auf deutlich mehr als 500 ha ausgedehnt worden. Damit steht auseichend Z-Saatgut zur Verfügung, freut sich der DSV-Produktmanager Oliver Wellie-Stephan. Denn die sehr gesunde Sorte verspricht nach seinen Angaben ein Höchstmaß an Ertragssicherheit. Zusätzlich besitzt die Weizensorte Braueignung.

Als „absolute Neuheit für den mehrzeiligen Markt in Deutschland" kündigt Wellie-Stephan die Wintergerstensorte Paradies an. Sie steht im nächsten Jahr zur Zulassung an und trägt sowohl die Resistenz gegen Gelbmosaikvirus (BaYMV) als auch die Toleranz gegen Gelbverzwergungsvirus (BYDV). Die Sorte erlaubt nach Angaben des Produktmanagers einen eingeschränkten Insektizideinsatz.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats