FeedMagazine

Bernd Schmitz
Agravis
Bernd Schmitz

Die AGRAVIS-Gruppe stellt die Weichen für ein erfolgreiches und kundenorientiertes Wachstum. Bernd Schmitz wird spätestens zum 1. November 2019 neuer Bereichsleiter Futtermittel bei der AGRAVIS Raiffeisen AG – und ergänzt damit die Bereichsleitung um Dr. Elke Müller-Mußmann und Jürgen Wortmann. Mit diesem Schritt ist einerseits eine frühzeitige Weichenstellung sichergestellt, andererseits Kontinuität in der Weiterentwicklung des Bereichs Futtermittel gegeben, wenn Jürgen Wortmann altersbedingt zum Jahresende aus dem Unternehmen ausscheidet.
Der 57-jährige Mischfutterexperte Schmitz kehrt damit zu dem Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen zurück, bei dem er bis Februar 2015 in verschiedenen leitenden Positionen tätig war, unter anderem als Geschäftsführer der AGRAVIS Mischfutter Westfalen GmbH und der AGRAVIS Mischfutter Emsland GmbH. Aktuell trägt Schmitz die Verantwortung für das Futtermittelgeschäft bei ATR Landhandel, dem größten Mischfutterhersteller im Nordosten. „Ich freue mich zusammen mit der Familie wieder nach Münster zu kommen. Natürlich habe ich auch Respekt vor den vor uns liegenden Aufgaben, die Mischfutterorganisation für die kommenden Herausforderungen fit zu halten. Aber mit einer guten Crew und einem stabilen Schiff kann man bei jedem Wetter raus und hoch an den Wind gehen“, beschreibt Schmitz.
In seiner neuen Funktion als Bereichsleiter wird er das gesamte Mischfuttergeschäft der AGRAVIS verantworten. „Bernd Schmitz ist sowohl ein Kenner der AGRAVIS als auch der genossenschaftlichen Kunden und vor allem des Mischfuttergeschäftes. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und setzen auf seine Kompetenz und seine Bindung in unsere genossenschaftliche Welt“, erklärt Dr. Dirk Köckler, Vorstandsvorsitzender der AGRAVIS Raiffeisen AG. Schmitz tritt die Nachfolge von Sönke Voss an, der das
Unternehmen verlassen hat. Dr. Dirk Köckler dankt Sönke Voss für seine erfolgreiche Tätigkeit und die positiven Weichenstellungen in dem wettbewerbsintensiven Mischfuttermarkt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats