FeedMagazine
Unkomplizierter Einsatz: Die FaserFit-Pellets können den Schweinen sowohl automatisiert über eine Raufutterkette als auch händisch über spezielle Pellet-Automaten angeboten werden.
AGRAVIS Raiffeisen AG
Unkomplizierter Einsatz: Die FaserFit-Pellets können den Schweinen sowohl automatisiert über eine Raufutterkette als auch händisch über spezielle Pellet-Automaten angeboten werden.

Hochwertige Faserkomponenten in einem Pellet vereint: Das neue Raufuttermittel FaserFit der AGRAVIS Raiffeisen AG kombiniert ideal die verschiedenen Faserfraktionen und sorgt damit für eine ausgewogene Sättigung beim Tier. Der hohe Anteil bakteriell fermentierbarer Substanzen unterstützt die Dickdarmfermentation. Die eingesetzten Rohfaserträger entsprechen dem von der Initiative Tierwohl geforderten Rohfasergehalt von mindestens 20 Prozent. „Das Beschäftigungsfutter FaserFit ist für Landwirt:innen eine interessante Möglichkeit, um nicht nur das Kriterium Raufutter zu erfüllen, sondern auch, um den Schweinen einen ernährungsphysiologischen Mehrwert zu bieten“, zeigt AGRAVIS-Produktmanager Michael Ermann auf.

Das hygienisierte Futtermittel FaserFit steht Landwirt*innen in pelletierter Form zur Verfügung und kann den Tieren sowohl automatisiert über eine Raufutterkette als auch händisch über spezielle Pellet-Automaten angeboten werden. „Die Form und Konsistenz der FaserFit-Pellets erinnert an natürlich bevorzugte Futtermittel wie beispielsweise Eicheln oder Bucheckern, die vom Schwein intensiv bearbeitet, bekaut und eingespeichelt werden können. Das sorgt für eine gute Akzeptanz beim Tier, befriedigt sein natürliches Erkundungsverhalten und beschäftigt es nachhaltig“, nennt Ermann die Vorteile. „Darüber hinaus überzeugt FaserFit durch seinen unkomplizierten Einsatz mit geringem Arbeitsaufwand, niedrige Lagerkosten und verursacht keine verstopften Güllesysteme.“
    stats