FeedMagazine

Das Qualitätssicherungssystem pastus+ für Futtermittel wird seit dem Jahr 2006 von der AMA-Marketing GmbH mit Sitz in Wien betrieben. Pastus+ wurde vor dem Hintergrund geschaffen, sichere Futtermittel für Landwirte im AMA-Gütesiegel Programm (Qualitäts- und Herkunftssicherungssystem für Lebensmittel) bereitzustellen. Durch das Kontrollsystem wird die gesamte Futtermittel-Wertschöpfungskette abgedeckt.

Im Laufe der Jahre konnten immer mehr Futtermittelbetriebe als Teilnehmer gewonnen werden. Vereinbarungen mit anderen Qualitätssicherungssystemen, wie QS und GMP+, zur Anerkennung von Audits, wurden abgeschlossen. So entwickelte sich pastus+ zu einem etablierten Standard im Bereich Futtermittel.

Nach einer ständigen Weiterentwicklung mit dem Fokus auf Futtermittelsicherheit und Anerkennungen, ist es nun an der Zeit, weitere Vorteile für teilnehmende und Anreize für neue Betriebe zu schaffen. Um den freien Warenverkehr von sicheren Futtermitteln weiterhin zu unterstützen, verfolgte die AMA-Marketing das Ziel, die Rahmenbedingungen für eine Teilnahme am System pastus+ zu vereinfachen.

So können sich anerkannte Betriebe, die Futtermittel nur innerhalb des Systems pastus+ und nicht direkt an Landwirte im AMA-Gütesiegel Programm abgeben, als pastus+ Systemteilnehmer registrieren. Diese Möglichkeit stellt eine neue Alternative zur Teilnahme als pastus+ Lizenznehmer dar. Eine Auslobung des Zeichens pastus+ ist als Systemteilnehmer nicht mehr erforderlich.

Mit diesen Änderungen geht nicht nur eine schnellere Registrierung, sondern auch eine grundlegende Überarbeitung der Vertragswerke und eine attraktivere Gebührenordnung einher. Dadurch wird eine Erleichterung für alle teilnehmenden Betriebe bewirkt.

    stats