Anitox
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die neue Salmonellenbekämpfung mit Fortrol® verbessert die Werte von Futtermitteln und Futterinhaltsstoffen erheblich. Es ist die neueste Innovation von Anitox, dem Spezialisten für die Bekämpfung von Krankheitserregern.

 

Fortrol® wird auf Futtermittelausgangserzeugnisse und Mischfuttermittel aufgetragen, um das Risiko schädlicher Mikroben zu verringern und eine Rekontamination unmittelbar nach der Wärmebehandlung zu verhindern. Das Produkt kann nach Herstellerangaben sowohl als Präventiv- oder Korrekturmaßnahme als auch als Spülbehandlung eingesetzt werden, um das Risiko der Besiedlung mit Krankheitserregern in Verarbeitungsbetrieben für Zutaten und Futtermühlen zu verringern. Die Vorteile sind laut Anitox:

- Hochwirksame Kontrolle von leistungseinschränkenden und lebensmittelsicherheitsrelevanten Krankheitserregern, einschließlich Salmonellen
- Anwendungsbereich von 2-8 kg/MT, bietet Flexibilität angesichts des variablen Risikos
- Verbesserte mikrobielle Qualität des Futters für eine gesunde, produktive Darmmikroflora
- Einfache, mehrstufige Anwendung
- Ermöglicht ein verbessertes Feuchtigkeitsmanagement, eine effizientere Vermahlung und eine Verlängerung der Haltbarkeit

Wenn eine beschleunigte Abtötung von Krankheitserregern und ein lebenslanger Schutz vor Rekontamination für die Rentabilität und die Sicherheit der Lebensmittelkette von entscheidender Bedeutung sind, bieten die Anitox-Programme zur Bekämpfung von Krankheitserregern die Flexibilität, zwischen Fortrol® und dem patentierten Hochleistungs-Futtermittelreiniger Finio® zu wechseln.

Mehr Informationen auf der Victam/VIV am Stand 11.C002

    stats