FeedMagazine
Berg + Schmidt

Neues Anwenderwissen zu Futterfetten, mittelkettigen Fettsäuren und Reinlecithin

Auf der EuroTier 2018 in Hannover (Halle 20, Stand Nr. B26) präsentiert der Hamburger Feed-Spezialist Berg + Schmidt vom 13. bis zum 16.11.2018 seine neuesten Versuchsergebnisse, die es Landwirten ermöglichen, Futteradditive in der Milch-, Schweine- und Geflügelproduktion noch effizienter einzusetzen. Im Mittelpunkt der anwendungsorientierten Forschungsergebnisse stehen die positiven Auswirkungen von LipoVital. Berg + Schmidts neuer Produktlinie auf Basis mittelkettiger Fettsäuren, auf die Widerstandskraft und Darmgesundheit von Ferkeln und Broilern. Zudem wurde der Einsatz von Reinlecithin zur Steigerung der Futterverwertung bei Absetzferkeln untersucht und Erkenntnisse über die Wirkung fraktionierter Futterfette in der frühen und mittleren Laktationsphase von Milchkühen gewonnen. Berg + Schmidt verfügt über ein breites Angebot an Futteradditiven und arbeitet in Versuchen ununterbrochen daran, den Produkteinsatz zu optimieren.
LipoVital ist in besonderem Maße für Hersteller interessant, die den Einsatz von Antibiotika reduzieren und die Darmgesundheit und Widerstandskraft der Tiere verbessern wollen. Gemeinsam mit Partnern aus der Mischfutterindustrine untersuchte B+S die Wirkung von LipoVital GL-90 in der Ferkelaufzucht. Die Vorteile von LipoVital GL-90 liegen sowohl im hohen Reinheitsgrad von 90 % Glycerol-Monolaurat und seiner spezifischen Wirkung. Im Gegensatz zu freien Fettsäuren ist das Produkt nicht korrosiv und weist bei Jungtieren durch seinen neutralen Geschmack und Geruch eine hohe Akzeptanz auf. LipoVital GL-90 kann als Rohstoff mit einem Reinheitsgrad von 90 % und als kundenspezifischer Compound geliefert werden. Es erzielt bereits bei geringen Dosierungen von nur 0,1 - 0,3 % eine hervorragende Wirkung und kann in Problemsituationen ohne weiteres mit einer Dosierung von bis zu 0,5 % eingesetzt werden.
Aktuell arbeitet Berg + Schmidt mit der Universität Rostock an einem weiteren Versuch zum Einsatz von LipoVital GL-90 in der Broilermast. Hierbei werden neben den üblichen Leistungsparametern wie Zunahme und Futterverwertung die histologischen und bakteriologischen Veränderungen im Dünndarm erfasst, um so die antimikrobiellen Eigenschaften sowie die Auswirkungen auf die Darmgesundheit besser beschreiben zu können.
In den ersten zwei Wochen nach dem Absetzen erleichtert BergaPur, Berg + Schmidts Reinlecithinprodukt, in besonderem Maße die Ernährungsumstellung von Jungferkeln und unterstützt deren Verdauung. Mit dem Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp untersuchte Berg + Schmidt die Wirkung von Reinlecithin auf die Gewichtszunahme, Futteraufnahme und Futterverwertung in den unterschiedlichen Ferkelaufzuchtphasen. Der Versuch zeigte, dass die Anwendung von BergaPur während des gesamten Produktionszyklus die Futterverwertung und Gewichtszunahme unterstützt, die ersten zwei Wochen nach dem Absetzen jedoch eine besonders sensible Phase darstellen. BergaPur wirkt sich positiv auf die Fettverdaulichkeit aus und liefert wertvolle Wirkstoffe wie Cholin und Inositol, die den Leberstoffwechsel unterstützen. Der Vorteil von BergaPur ist, dass es gegenüber Rohlecithin einen deutlich höheren Phospholipidgehalt hat, ingranulierter Form vorliegt, und daher in Futtermischungen besser verarbeitet werden kann.
In der frühen Laktationsphase, ungefähr ab dem 20. Laktationstag, sorgen bereits geringe Tagesdosen von etwa 250 g des pansenstabilen Fettpulvers BergaFat F-100 für eine deutliche Steigerung der Milchleistung. Während der mittleren Laktationsphase sind hohe Tagesdosen von bis zu 450 g ideal, um die vorhandenen Energieressourcen vorrangig in die Milchproduktion zu leiten. Zu diesem Ergebnis kamen Berg + Schmidt in einem gemeinsamen Versuch mit AddVise und DairyLink in Chile. Die Forschungspartner hatten die Auswirkung von pansenstabilen Fetten in der frühen und mittleren Laktationsphase chilenischer Weidekühe auf die Milchqualität und -quantität untersucht. Sie waren der Frage nachgegangen, wie BergaFat F-100 zur Steigerung der Gesamtmilchmenge, des Protein- und des Fettgehaltes in diesen Phasen dosiert werden sollte. Richteten die nordamerikanischen Versuche der letzten Jahre ihr Augenmerk auf den Einsatz von fraktionierten Futterfetten in der mittleren und späten Laktationsphase bei Fütterung maislastiger Rationen, gewann B+S nun neue Erkenntnisse zur optimalen Dosierung des fraktionierten Futterfettes in der frühen und mittleren Laktationsphase bei Weidehaltung.
Aktuell führt Berg + Schmidt gemeinsam mit der Cornell University im US-Bundesstaat New York einen Versuch zur Bioverfügbarkeit von pansengeschütztem Methionin durch. Zudem steht derzeit die Auswirkung von Lecithin auf die Verstoffwechslung pansenstabiler Futterfette bei Wiederkäuern im Fokus der jüngsten Forschungsbemühungen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Optimierung der Lebergesundheit. Darüber hinaus laufen Forschungsvorhaben zum Einsatz von Reinlecithin bei Legehennen. Der Berg + Schmidt Messestand auf der EuroTier 2018 befindet sich auf dem Messegelände Hannover in Halle 20, Stand Nr. B26.
http://www.berg-schmidt.de

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats