FeedMagazine
Ein wichtiger Meilenstein im Großprojekt „Neubau Sprühturm“ konnte jetzt erfolgreich abgeschlossen werden. Der neue Turm - 20 Meter lang und 30 Tonnen schwer - wurde über die bestehenden Gebäude gehoben, um ihn an seinen Einsatzort zu bringen.
Bewital
Ein wichtiger Meilenstein im Großprojekt „Neubau Sprühturm“ konnte jetzt erfolgreich abgeschlossen werden. Der neue Turm - 20 Meter lang und 30 Tonnen schwer - wurde über die bestehenden Gebäude gehoben, um ihn an seinen Einsatzort zu bringen.

Schon seit fast 60 Jahren entwickelt BEWITAL agri innovative Spezialfuttermittel für Nutztiere, die sowohl gesund, effizient als auch nachhaltig sind.  In der Produktion setzt das Unternehmen auf modernste Sprüh-, Misch- und Verkapselungstechnologien, in deren Weiterentwicklung kontinuierlich investiert wird. Mit der jüngsten 6-Millionen-Euro-Investition in einen neuen Fettsprühturm treibt BEWITAL agri den Innovationsfortschritt voran. Die Produktion erfolgt zukünftig nach neuestem Stand der Technik und erlaubt neben der erweiterten Kapazität und verbesserten Energieeffizienz vor allem noch mehr Flexibilität in Hinblick auf Rohwaren und Mischungen.

Die Herstellung von Energiefuttermitteln aus pflanzlichen Fetten hat in Südlohn-Oeding eine lange Tradition. Bereits 1985 hat BEWITAL agri in die Entwicklung eines speziellen Sprühgefrierverfahrens investiert, um verschiedene Pflanzenöle für das Tier nutzbar zu machen. Die daraus entstehenden fein kristallinen Fettpulver sind bestens verdaulich und durch die hohe Rieselfähigkeit optimal zu lagern und zu verarbeiten.

Bis heute zählt das Versprühen von Fetten zu den wichtigsten Tätigkeiten des Unternehmens. Um diese Spezialfutter weiterhin nach neuestem Stand der Technik sowie für eine noch größere Anwendungsbreite produzieren zu können, setzt das Unternehmen auf einen neuen Sprühturm. Dieser wurde nun erfolgreich installiert. Im Sommer dieses Jahres soll er für die Herstellung von Hochenergiekonzentraten für die Rinder-, Schweine, Geflügel- und Fischfütterung in Betrieb genommen werden und den bisherigen ersetzen. 

Know-how in der Sprühtechnologie

Produziert werden neben eigenen Produkten zur effizienten Energieversorgung von Nutzieren auch maßgeschneiderte Lösungen auf Kundenwunsch. Der weltweite Kundenstamm kann bei der Realisierung von individuellen Konzepten sowohl auf das jahrzehntelange Know-how des Herstellers mit speziellen Technologien und Rohstoffen als auch die wissenschaftliche Beratung durch BEWITAL agri’s eigene Abteilung für Forschung- und Produktentwicklung zurückgreifen.

„Die Investition in einen neuen Sprühturm ist ein wichtiger Meilenstein für das Wachstum unseres Unternehmens. Unsere langjährigen Erfahrungen auf diesem Gebiet sowie die neusten Anforderungen der Kunden sind in die Projektplanung mit eingeflossen. Darüber hinaus war es uns wichtig auch Nachhaltigkeitsaspekte zu berücksichtigen. Deshalb kommen bei der Produktion ausschließlich umweltfreundliche Kühlmittel zum Einsatz. Mit dem neuen Turm stellen wir uns auf lange Sicht für die Zukunft auf“, betont Jürgen Petershagen, Geschäftsführer bei BEWITAL agri.

Der neue Turm eröffnet dem Futterproduzenten neue Möglichkeiten:

  • Produktion "State of the Art"
  • Erweiterung der Kapazität
  • Steigerung der Flexibilität (z.B. in Hinblick auf eine stärkere Nutzung europäischer Rohwaren)
  • Deutlich verbesserte Energieeffizienz (z.B. durch Einsatz neuer Kältetechnik)
  • Optimales Endprodukt je nach Anwendungszweck und Kundenwunsch (z.B. feine, aber auch grobe Strukturen sind möglich).
    stats