Präbiotika können die Tiergesundheit fördern. HyperGen von Bioorigin ist für Schweine, Geflügel, Rinder bis zu Aquakulturen geeignet.
IMAGO / Countrypixel
Präbiotika können die Tiergesundheit fördern. HyperGen von Bioorigin ist für Schweine, Geflügel, Rinder bis zu Aquakulturen geeignet.
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Das brasilianische Biotechnologie-Unternehmen Bioorigin setzt auf natürliche Stoffe, um die Darmgesundheit von Tieren zu fördern. Bioorigin hat sein Präbiotikum HyperGen weiterentwickelt.

Bioorigin hat vor kurzem HyperGen auf den Markt gebracht, ein Präbiotikum der zweiten Generation. Es wird aus dem primären Fermentationsprozess der Hefe S. cerevisiae gewonnen. Bei Nutztieren hilft es nach Unternehmensangaben in kritischen Phasen, wie zum Beispiel bei der Einführung von Milchersatzprodukten, beim Absetzen, in der Anfangsphase der Produktion und bei einer Ernährung, die reich an pflanzlichem Eiweiß ist.

"HyperGen unterstützt die Aufrechterhaltung der Darmfunktionen und fördert eine bessere Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen. Darüber hinaus spielt es eine aktive Rolle bei der Darmabwehr", erklärt Eliana Dantas, Biorigin's Technical Manager für Geflügel und Schweine. "Das Produkt liefert hochlösliche Mannane und teilweise freiliegende Beta-Glucane, was zu einer starken präbiotischen Wirkung führt, und fördert die lokalen natürlichen Abwehrkräfte des Darms", fügt Dantas hinzu.

Biorigin ist ein 2003 gegründetes brasilianisches Unternehmen mit Sitz in Sao Paolo. Das Biotechnologie-Unternehmen, das zur Zilor-Gruppe gehört, entwickelt auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe Produkte, die die Gesundheit und das Wohlergehen von Tieren fördern sollen. Dabei garantiert das Unternehmen die Rückverfolgbarkeit des gesamten Prozesses - von der Hefeproduktion bis zum Endprodukt.

    stats