Bernhard Schleicher wird neuer ZDG-Geschäftsführer.
Foto: privat
Bernhard Schleicher wird neuer ZDG-Geschäftsführer.
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) stellt sich neu auf. Ab 1. Februar 2022 gibt es den Wechsel in der Führungsebene.

Bernhard Schleicher übernimmt als Geschäftsführer die Verantwortung für die gemeinsame Verbandsgeschäftsstelle in Berlin. Schleicher tritt damit die Nachfolge von Dr. Thomas Janning an, der den ZDG „auf eigenen Wunsch“ verlassen wird, teilte der Verband mit.

Zuletzt zeichnete Schleicher in geschäftsführenden Tätigkeiten unter anderem im größten deutschen genossenschaftlichen Landhandel sowie in einem der namhaftesten deutschen Erntemaschinen- und Schlepperhersteller verantwortlich. Er hat sich in diesem Rahmen ein umfassendes nationales und internationales Netzwerk aufgebaut. Satzungsgemäß übernimmt er in Personalunion die Geschäftsführung der fünf angeschlossenen Bundesverbände der Hähnchen-, Puten- und Gänseerzeuger sowie der Eierwirtschaft und der Schlachterei- und Verarbeitungsbetriebe. Darüber hinaus verantwortet Schleicher die Geschäfte der angeschlossenen Gesellschaften.


Der 55-jährige Schleicher kommt aus Regelsbach in Bayern, wo er mit seiner Familie einen landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb bewirtschaftet.
    stats