Für junge innovative Unternehmen biete die EuroTier die Start-up Area „DLG-AgrifutureLab“ an.
Foto: DLG
Für junge innovative Unternehmen biete die EuroTier die Start-up Area „DLG-AgrifutureLab“ an.
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die nächste EuroTier steht unter dem Motto: „Transforming Animal Farming“. Als internationale Plattform will die Leitmesse Tierhaltern Innovationen und Lösungsstrategien aufzeigen.

Produktions- und Wertschöpfungsketten sowie gesellschaftliche und umweltpolitische Ansprüche an die Nutztierhaltung entwickeln sich stetig weiter“, betont EuroTier-Projektleiterin Ines Rathke. Antworten will die nächste EuroTier, die vom 15. bis 18. November 2022 von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in Hannover zusammen mit der EnergyDecentral veranstaltet wird, geben.

Für junge innovative Unternehmen biete die EuroTier die Start-up Area „DLG-AgrifutureLab“ an. Dort könnten deutsche und internationale Unternehmensgründer sich prominent und publikumswirksam präsentieren. Die Messeteilnahme deutscher Start-ups werde vom Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert, teilt die DLG weiter mit.

Darüber hinaus sollen auf der EuroTier 2022 erstmals innovative und zukunftsweisende Konzepte für die Tierhaltung von morgen ausgezeichnet. Aussteller könnten ihre Ideen und Visionen, die sich noch in der Entwicklungsphase befänden und noch keine Marktreife erlangt hätten, aber perspektivisch Potenzial für eine bessere fachliche Praxis oder Prozessoptimierung böten, zum Wettbewerb „Agrifuture Concept Winner“ einreichen.

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

    stats