FeedMagazine
Asbjørn Børsting
Fefac
Asbjørn Børsting

Die 65. Generalversammlung der Fefac, die am 3. Juni per Videokonferenz abgehalten wurde, wählte Asbjørn Børsting zu ihrem neuen Präsidenten für die nächste Amtszeit 2020 bis 2023. Børsting (DK), ein Absolvent der Universität Kopenhagen (Agrarwirtschaft), war CEO des Landwirtschaftsrates und der DLG. Er ist jetzt Direktor von DAKOFO, dem dänischen Getreide- und Futtermittelverband, und von Variety Denmark. Er ist auch Vorsitzender des dänischen Bioökonomie-Panels.
Asbjørn Børsting: "Ich freue mich darauf, die Interessen der europäischen Mischfutter- und Vormischungshersteller in diesen herausfordernden Zeiten zu vertreten, in denen die europäische und die Weltwirtschaft versuchen, sich von der COVID-19-Krise zu erholen. Ich bin stolz auf die Widerstandsfähigkeit, die unsere Mitglieder und Partner in der Wertschöpfungskette beweisen, indem sie sichere, nachhaltige und erschwingliche Futtermittel für Landwirte und Lebensmittel tierischen Ursprungs für unsere Verbraucher bereitstellen.
Die Fefac  begrüßt die Bemühungen der EU-Kommission, die richtigen Lehren aus der COVID-19-Krise zu ziehen, um die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten, indem sie den Binnenmarkt und die GAP als zentrale Liefermechanismen für nachhaltige Lebensmittelsysteme verteidigt, die es uns ermöglichen, "mehr mit weniger" zu produzieren und gleichzeitig auf den EU- und globalen Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben.  
Ich freue mich auf die Lancierung der Fefac-Charta für Futtermittelnachhaltigkeit 2030 anlässlich unseres Fefac-Kongresses am 24./25. September 2020 in Antwerpen, der von unseren belgischen Mitgliedern mitveranstaltet wird. Unsere Charta wird konkrete Maßnahmen zur Förderung von Lösungen für die Tierernährung, zur Steigerung der Nährstoffeffizienz, zur Verringerung der Treibhausgasemissionen im Zusammenhang mit der Futtermittelproduktion (durch die Verwendung der PEFCR-Regeln für Futtermittelkategorien und der GFLI-Datenbank) und zur Verringerung des Antibiotika-Bedarfs auf Betriebsebene enthalten. Wir werden auch eine verantwortungsbewusste und entwaldungsfreie Sojabeschaffung und neue Technologien zur Steigerung der EU-Produktion von pflanzlichen Proteinen fördern.
Alle Fefac-Mitglieder sind bereit, ihren Teil dazu beizutragen, die Erwartungen der Gesellschaft und des Marktes zu erfüllen, in dem Wissen, dass die Fütterung von Tieren, die zur Lebensmittelerzeugung genutzt werden, ein integraler Bestandteil nachhaltiger Lebensmittelsysteme und der Kreislaufwirtschaft aufgrund der Aufwertung von Weideland und großer Mengen an für den Menschen nicht essbaren Nebenprodukten aus landwirtschaftlichen und Lebensmittelproduktionssystemen ist".
Die 65. Generalversammlung wählte auch einen neuen Fefac-Vorstand. Er besteht nun aus folgenden Mitgliedern:
Asbjørn Børsting, DAKOFO, Dänemark, Präsident
Pedro Cordero, CESFAC, Spanien - Vizepräsident
Anton Einberger, DVT , Deutschland - Vizepräsident
Zoltan Pulay, HGFA, Ungarn - Vizepräsident

Jean-Michel Boussit, EUROFAC, Frankreich - Schatzmeister
José Romão Braz, IACA, Portugal  
Marcello Veronesi, ASSALZOO, Italien  
Ian Hutchinson, IGFA, Irland
Dirk Van Thielen, BFA, Belgien
Ruud Tijssens, NEVEDI, Niederlande
Nick Major, AIC, Vereinigtes Königreich
Wojciech Zarzycki, IZBA, Polen
Marek Kumprecht, SKK, Tschechische Republik       

    stats