FeedMagazine

Da sich das Covid-19 wieder rasch auf der ganzen Welt verbreitet, bleibt dasa Hauptanliegenvon Fefac und BFA (Belgian feed association) die Gesundheit und Sicherheit der Delegierten, Redner, Aussteller und Mitarbeiter.
Am 27. Juli trat der Nationale Sicherheitsrat Belgiens zusammen, um strengere Sicherheitsmaßnahmen einzuführen, um ein erneutes Aufflammen des Corona-Virus zu verhindern. Darüber hinaus haben die Antwerpener Kommunalbehörden noch strengere Maßnahmen ergriffen und werden in den nächsten vier Wochen keine Veranstaltungen auf ihrem Gebiet zulassen.
Daher hat das Organisationskomitee nach sorgfältiger Prüfung beschlossen, das Sitzungsformat und die Organisation des XXIX. Fefac-Kongresses vom 24. bis 25. September 2020 anzupassen.
Der Vorstand der Fefac, der Covid-19-Workshop, die Lancierung der BFA-Nachhaltigkeitscharta, die Fefac-Nachhaltigkeitscharta 2030: Hervorhebung der obersten Prioritäten und konkreten Verpflichtungen & „The European Green Deal - The Farm to Fork roadmap towards a carbon-neutral livestock economy“ / Auswirkungen von Covid-19 auf die Ernährungssicherheit in der Europäischen Union werden an einem anderen physischen Ort stattfinden. Es wird ein Web-Streaming-Dienst angeboten.  Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet, falls eine physische Teilnahme nicht möglich ist. Für die Teilnahme am Web-Streaming-Service für die Veranstaltung wird eine separate Anmeldung angeboten. Fefac und BFA werden in naher Zukunft über die Modalitäten informieren.

    stats