FeedMagazine
José Luis Laparra
Hamlet
José Luis Laparra

Hamlet Protein, weltweit führender Anbieter von Spezialproteinen für die Jungtierernährung, gab die Einstellung von zwei technischen Verkaufsberatern zur Unterstützung seiner ehrgeizigen Wachstumsagenda in Lateinamerika bekannt. Die zusätzlichen Ressourcen werden sich darauf konzentrieren, die Marktdurchdringung in der Schweinefütterung zu erhöhen und einen erfolgreichen Eintritt in die Geflügelmärkte in der gesamten Region zu unterstützen.

„Unterstützt durch unsere hochmodernen Produktionsanlagen in Dänemark und den USA ist es Hamlet Protein gelungen, führende Positionen in Europa, Nordamerika und Asien zu schaffen. Unsere Abdeckung in Lateinamerika war bisher relativ begrenzt, aber wir sind fest davon überzeugt, dass wir lokale Produzenten durch unser hochwertiges Portfolio, den Wissenstransfer und unser außergewöhnliches Serviceniveau unterstützen können“, kommentierte Erik Visser, CEO von Hamlet Protein.

Dr. Jose Luis Laparra, ein Tierarzt und Ernährungswissenschaftler, wird Mexiko und Mittelamerika abdecken. Dr. Laparra absolvierte die Tierarztschule an der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko (UNAM) und erwarb seinen Master-Abschluss in Tierernährung an der Universität von Wisconsin-Madison (USA).

Angela Meja
Hamlet
Angela Meja

Angela Mejia, Tierärztin und zootechnische Ingenieurin, wird Hamlet Protein in Südamerika unterstützen.  Frau Mejia hat einen Master-Abschluss in Ernährung der Universität Caldas (Kolumbien) und verfügt über umfangreiche Erfahrung auf dem Tierernährungsmarkt.

Sowohl Dr. Laparra als auch Frau Mejia verfügen über ein starkes Netzwerk in der Branche und bringen einen Reichtum an kommerziellem und technischem Wissen zur Unterstützung unserer Vertriebspartner und Kunden mit.

„Der lateinamerikanische Futtermittelmarkt entwickelt sich rasch, und wir sehen ein zunehmendes Interesse an den Lösungen, die das Hamlet-Protein bieten kann.  Durch die Kombination umfangreicher wissenschaftlicher Daten mit praktischen Erkenntnissen können wir den Kunden helfen, effektive Futtermittel für Jungtiere ohne Antibiotika und Zinkoxid zu formulieren“, schloss Erik Visser.
    stats