FeedMagazine

Hamlet Protein, Marktführer bei Spezialproteinen für die Jungtierernährung, nahm an der renommierten Online-Veranstaltungsreihe teil, die vom U.S. Soybean Export Council (USSEC) organisiert wurde. Das Webinar zielte darauf ab, Ernährungswissenschaftler für Sojaproteinprodukte mit Mehrwert zu sensibilisieren. Die Referenten von Hamlet Protein sprachen über Jungtierernährung, mit besonderem Schwerpunkt auf Geflügel und Wiederkäuer.

Jungtiere wie Ferkel, Kälber und Küken brauchen ein Futter, das ihren unterentwickelten Verdauungsapparat im frühen Alter unterstützt. So wie das Futter der wichtigste Einzelfaktor in der Tierproduktion ist, so ist Protein der wichtigste Futtermittelbestandteil zur Sicherung des Wachstums. Hochwertige Proteine sind der Schlüssel zur Formulierung eines leicht verdaulichen Futters mit einem Minimum an antinutritiven Faktoren.

Die zweitägige Veranstaltung fand am 22. und 23. September statt und zog eine internationale Gruppe von Fachleuten aus Industrie und Wissenschaft an. Sie konzentrierte sich auf Inhaltsstoffe mit nachhaltigem Soja-Mehrwert und präsentierte ein breites Spektrum von Rednern aus der gesamten Industrie.

Lars Sangill Andersen, Ernährungswissenschaftler bei Hamlet Protein, sprach über die "Verbesserung der Sicherheit bei der Auswahl von Zutaten". Er konzentrierte sich speziell auf die Ferkelernährung und sprach darüber, wie die Auswahl der richtigen Proteinquelle die Leistung und Gesundheit der Tiere direkt beeinflusst.

Alfred Blanch, Category Manager Geflügel bei Hamlet Protein sprach über "Die Umstellung auf antibiotische Broiler-Futtersorten und die Rolle von Sojaprotein".  In seinem Vortrag sprach er über neu auftretende ernährungsbezogene Probleme in Antibiotika-freien Systemen; auf Soja basierende Protein-Inhaltsstoffe mit niedrigem ANF-Gehalt (Anti-Nutritional Factors) in der Broiler-Nahrung und wie diese das Futterverwertungsverhältnis und die Endgewichte verbessern können.

Christine Brøkner, NPD-Managerin bei Hamlet Protein, referierte über "Soja-Zutaten mit Mehrwert als hochwertiges Protein für neugeborene Kälber". Zu den Schlüsselelementen ihres Vortrags gehörten die Notwendigkeit, einen reibungslosen Übergang vom Kalb zum Wiederkäuer zu gewährleisten und das Wachstum zu stimulieren; die Rolle funktioneller Faserprodukte in Futtern für nicht abgesetzte  Kälber und die Frage, wie niedrige Antinutritionsfaktoren (ANF) und Allergene eine Voraussetzung für eine effektive Ernährung neugeborener Kälber sind.
    stats