FeedMagazine

Huvepharma® hat in Europa die BSA-Zulassung für Monimax®, ein mikrogranuliertes Produkt, das Monensin und Nicarbazin kombiniert, erhalten.

Kokzidiose ist nach wie vor ein großes Problem für die Geflügelindustrie und eine effiziente Kokzidiosebekämpfung ist für die Sicherung guter Leistungen von größter Bedeutung. Eine suboptimale Kontrolle der Kokzidiose führt zu einer Leistungsminderung und kann gleichzeitig zu einem verstärkten Einsatz antimikrobieller Mittel zur Behandlung von Darmproblemen führen, bei denen Kokzidiose ein Auslöser ist (Dysbakteriose, nekrotische Enteritis).

Monimax® ist für die Anwendung bei Masthühnern, Masttruthühnern und Junghennen zugelassen. Die Synergie zwischen Monensin und Nicarbazin (siehe "Synergistische Wirkung einer Kombination von Nicarbazin und Monensin gegen die durch Eimeria spp.verursachte Kokzidiose beim Huhn" (2020, Vereecken et al., Avian Pathology ) ermöglicht die Verwendung von Monensin und Nicarbazin in niedrigeren Konzentrationen, so dass es unter allen Bedingungen das ganze Jahr über verwendet werden kann.  

Monimax® hat seine Wirksamkeit gegen alle Eimeria-Spezies bei Hühnern und Truthühnern bewiesen. Diese neue Kombination von Monensin und Nicarbazin wird zu einer synergistischen Wirkung gegen die derzeitigen Feldarten von Eimeria führen, und die Daten unterstützen eine Verbesserung der Leistung von Geflügel. Monimax® ist für die Anwendung bei Truthühnern und Hühnern registriert und sicher, so dass das Produkt bequem in Futtermühlen eingesetzt werden kann, die Futter für verschiedene Geflügelarten produzieren. Monimax® verbessert das Wohlergehen der Vögel, da eine gute Kokzidiosekontrolle auch die Einstreuqualität verbessert. Eine bessere Einstreuqualität hat eine direkte Auswirkung auf Fußballenverletzungen, ein wichtiger Indikator für das Wohlbefinden.
    stats