imago/YAYimages
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Über die neuesten technologischen Entwicklungen in der Futtermittelproduktion informiert der International Feed Technology Congress – IFTC. Er findet bereits zum zweiten Mal statt.

Der Kongress wird von der Universität Wageningen und der Victam  Foundation ausgerichtet und findet am 31. Mai von 9:00 bis 17:00 h statt. Geladen sind zahlreiche Experten aus aller Herren Länder: aus Kanada, Norwegen, Serbien, Costa Rica, Dänemark oder den USA. Sie berichten über neue Erkenntnisse und Ansätze in der Prozesstechnologie. Das Themenspektrum ist vielfältig:

- So berichtet Birger Svihus aus Norwegen in seiner Key-Note über die Neudefinition des Mahl- und Pelletierprozesses für eine optimierte Mikro- und Makrostruktur von Masthähnchenfutter.

- Der kanadische Wissenschaftler Ruurd Zijlstra widmet sich in seiner Key-Note der Fraktionierung von Inhaltsstoffen für die Tierernährung.

- D.D. Miladinovic aus Norwegen stellt vor, wie Fischmehl durch Torula-Hefe ersetzt werden kann.

- Und N. Jaworski aus den Niederlanden hält einen Vortrag über den Einsatz von Futtermitteltechnologien zur Verringerung der Umweltauswirkungen in der Futtermühle und in Schweinebetrieben.

 

Mehr zum Konferenz-Programm finden Sie hier.

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

    stats