Botschaftsrat Peter Vermeij (l.) und Johan den Hartog (r.)
GMP+
Botschaftsrat Peter Vermeij (l.) und Johan den Hartog (r.)
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Johan den Hartog, Gründer und bis 2021 Geschäftsführer von GMP+ International, wurde zum Offizier im Orden von Oranien-Nassau ernannt. Johan den Hartog erhielt die Auszeichnung aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes für die Futtermittelsicherheit, der sich über vier Jahrzehnte erstreckte.

Den Hartog erhielt den Orden und das dazugehörige Band in Berlin während des dreitägigen Global Feed Safety Summit. Das Band wurde von Peter Vermeij, Botschaftsrat für Landwirtschaft der niederländischen Botschaft in Deutschland, überreicht, der Johan den Hartogs Verdienste sowohl im öffentlichen als auch im privaten Leben lobte. "Johans zahlreiche Aktivitäten sind von besonderem Wert für die Gesellschaft".

Vermeij zufolge gelang den Hartog "eine fast unmögliche Aufgabe", als er Anfang der neunziger Jahre die niederländische Futtermittelkette zusammenbrachte, um gute Herstellungspraktiken festzulegen. Diese Richtlinien wurden später zum weltweiten GMP+ Futtermittel-Zertifizierungssystem. "Johan arbeitet unermüdlich daran, das System zu neuen Höhen zu führen", sagte Vermeij. "Seine Bemühungen in den letzten vier Jahrzehnten haben wesentlich dazu beigetragen, dass die Niederlande bei den Futtermittelsicherheitssystemen weltweit führend sind."

Über den Orden von Oranien-Nassau

Der Orden von Oranien-Nassau ist ein niederländischer ziviler Ritterorden, der am 4. April 1892 von der Königin Regentin Emma gegründet wurde. Er wird an Personen verliehen, die sich "herausragende Verdienste um die Gesellschaft" erworben haben. Die Kandidaten werden über den Bürgermeister der Gemeinde, in der sie wohnen, nominiert.

"Ich weiß diese Auszeichnung sehr zu schätzen und werde sie demütig und mit Ehre tragen", sagte den Hartog und betonte, dass viele Menschen und Parteien im Laufe der Jahre zu dem Programm beigetragen haben. "Ich war nur ein kleiner Teil davon. Das Wachstum unseres Programms zeigt, dass man gemeinsam Großes erreichen kann, auch wenn man konkurrierende Interessen hat. Aus diesem Grund ist 'gemeinsam' ein zentraler Wert von GMP+ International. Ich hoffe, dass wir weiterhin zusammenarbeiten und Brücken bauen werden."

De Hartog gründete das GMP+ Futtermittelzertifizierungssystem 1992 in den Niederlanden. Seitdem ist das System auf über 19.000 teilnehmende Unternehmen in über 80 Ländern angewachsen. In seinem Privatleben hat sich de Hartog für die Verbesserung des Lebens älterer, behinderter, finanziell schwacher und inhaftierter Menschen eingesetzt. Er war auch als Mitglied des Schulausschusses und in seiner örtlichen Kirche aktiv. Nach fast dreißig Jahren an der Spitze von GMP+ International hat Johan im Jahr 2021 die Rolle des Business Development Director übernommen.

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

    stats