FeedMagazine

Die QS Qualität und Sicherheit GmbH fördert fünf weitere Forschungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von 119.000 €.

So werden unter anderem von einem Projekt der Ludwig-Maximilians-Universität München dringend benötigte Erkenntnisse zur Wirksamkeit und Verträglichkeit der Lokalanästhesie bei der Ferkelkastration erwartet.

Weitere Projekte, die gefördert werden, sind:

„Optimierung von Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung von Listeria monocytogenes in Fleisch erzeugenden Betrieben" (Hochschule Fulda),

„Untersuchungen zur Wirksamkeit der Flächendesinfektion im Stall" (Tierärztliche Hochschule Hannover),

„Untersuchungen zur Praxistauglichkeit und zu Tierwohlaspekten von erhöhten Ebenen in der Ferkelaufzucht" (Tierärztliche Hochschule Hannover).

Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 sind über zwei QS-Wissenschaftsfonds Mittel in einer Größenordnung von 680.000 € vergeben worden.

stats