Royal Pas Reform
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Royal Pas Reform bietet eine neue Technologie im Bereich der Frühfütterung und tierschutzgerechten Produktionsverfahren mit SmartVac an. Dadurch ist eine sichere, konsistente und genaue In-Ovo-Impfung und -Fütterung möglich.

SmartVac™ wird es der Geflügelindustrie ermöglichen, eine breite Palette von Impfstoffen in-ovo zu verabreichen, darunter Gumboro-, Marek-, ND- und Kokzidiose-Impfstoffe, teilt das Unternehmen mit. Dies erfolge optional in Kombination mit Ernährungskomponenten - für Hühner mit einem gesunden Darm, einer günstigen Mikrobiota, einer verbesserten Immunität und somit einer verbesserten Feldleistung.

SmartVac™ wurde entwickelt, um die Sicherheit des Injektionsverfahrens zu maximieren, indem es sich auf den Entwicklungsstand und die Bedürfnisse des wachsenden Embryos konzentriert. Der Embryo-Soft-Touch® EST®-Sensor am Injektor ermöglicht die automatische und individuelle Anpassung der Injektionstiefe an jeden einzelnen Embryo, unabhängig von der Ei- und Embryogröße. Die Injektionsmittel werden nach Unternehmensangaben ausschließlich in das Fruchtwasser verabreicht, wodurch eine mögliche Verletzung des wachsenden Embryos verhindert wird.

EST® erkennt auch, wenn die Ablageschale eine leere Eiposition hat oder nicht lebensfähige Eier (infertil oder früh abgestorbene Eier) enthält. Das trage dazu bei, die Verschwendung von wertvollem Impfstoff zu reduzieren. Nur Eier mit ausgewachsenen Embryonen würden so mit Impfstoff oder Nahrung geimpft.

 

Mehr Informationen auf der Victam/VIV am Stand 07.D074-75

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

    stats