FeedMagazine

Zügig zu mehr Sauberkeit und Sicherheit: Innerhalb weniger Stunden wird aus einem abgenutzten Betonboden eine hygienische und strapazierfähige Silikal-Reaktionsharzbeschichtung. Der neue Boden gibt Futtertischen, Flächen in Milchkammern und unter Melkständen eine neue Qualität.

Milchviehhalter und bäuerliche Unternehmer benötigen in ihren Betrieben hygienische und belastbare Böden, beispielsweise auf Futtertischen, unter Melkständen, in Milchkammern und in Hofläden. Silikal, der Spezialist für schnellhärtende Bodenbeschichtungen, bietet mit seinen Bodenbelägen auf Basis von Methylmethacrylat (MMA) eine zügig umsetzbare, praktikable und hochwertige Lösung.

Silikal-Reaktionsharzböden sind resistent gegen mechanische und chemische Belastungen. So macht der Druck der Kuhklauen ihnen genauso wenig aus wie schweres Gerät oder der Kontakt mit essigsauren Reinigungsmitteln und Milchfetten. Die Reinigung der Böden ist unkompliziert und das Ergebnis überzeugend. Hohe hygienische Ansprüche werden erfüllt. Ist zusätzlich Trittsicherheit der Flächen gewünscht, kann der Boden mit einer Rutschhemmung versehen werden.

Als entscheidendes Kriterium für bäuerliche Unternehmen gilt die Schnelligkeit der Sanierungsmaßnahmen. Futtertische und gut frequentierte Flächen müssen schnell und ohne großen Aufwand saniert werden können. Zeitlich optimal passt eine Sanierung genau zwischen die Takte der Fütterung oder des Melkens. Der Tagesablauf der Tiere und die Betriebsroutine sollten nicht gestört werden. Dieses enge Zeitfenster der Sanierung kann mit den MMA-Systemen von Silikal eingehalten werden. Der neue Boden ist bereits nach wenigen Stunden ausgehärtet und voll belastbar.

Markus Gruner, Anwendungstechniker und Gebietsvertreter bei Silikal, sagt über die Erfahrungen bei Futtertischsanierungen: „Allein in den letzten zweieinhalb Jahren haben wir so viele Futtertische saniert, dass insgesamt etwa 20.000 Meter Länge zusammenkommen würden.“

Die Sanierung, beispielsweise eines Futtertisches, ist praktisch mit wenigen Arbeitsschritten abgeschlossen: Die Verleger schleifen den alten Futtertisch an oder strahlen ihn. Dann wird die Grundierung Silikal R 54 aufgetragen, anschließend mit Silikal R 62, gemischt mit einem staubarmen Füllstoff, beschichtet. Nach dem Trocknen wird mit Silikal RF 7000 versiegelt und auch die Versiegelung zieht schnell an, so dass die Kühe ihr Futter pünktlich und dann von einem glatten, sauberen Tisch fressen können.

Die MMA-Bodensysteme werden – wie fast alle Silikal-Produkte – regelmäßig von unabhängigen Prüfstellen kontrolliert und bewertet. Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme überwacht der Hersteller seit vielen Jahren kontinuierlich.

    stats