FeedMagazine
Stern-Wywiol

Volkmar und Torsten Wywiol sind Familienunternehmer des Jahres 2018

Volkmar und Torsten Wywiol sind Familienunternehmer des Jahres 2018. Den renommierten Preis erhielten Vater und Sohn, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, Mitte November auf Schloss Bensberg. Die Auszeichnung wird jährlich von der INTES Akademie für Familienunternehmen (PwC-Gruppe) verliehen. Mit der Stern-Wywiol Gruppe fiel die Wahl in diesem Jahr auf ein Unternehmen, das sich innerhalb von weniger als 40 Jahren von einem Einzelkämpfer zu einem der wichtigen Player auf dem Weltmarkt für funktionelle Zutaten für Lebensmittel und Tierernährung entwickelt hat. Die Jury honorierte, dass dieser Erfolg auf den Werten eines Familienunternehmens basiert und dieser Status trotz des dynamischen Wachstums von der Familie Wywiol langfristig sichergestellt werden konnte.
Den Grundstein legte Volkmar Wywiol 1980 in Hamburg. Mit seiner Gründermentalität und dem Drang, Ideen in Taten umzusetzen sowie diese Begeisterung auf alle Mitarbeiter zu übertragen, schaffte es Volkmar Wywiol, das Ein-Mann-Unternehmen zu einem dynamischen Firmenverbund zu entwickeln, der weltweit über 1.400 Mitarbeiter in 16 Niederlassungen beschäftigt. Im Vorjahr erzielte das Unternehmen mit 520 Millionen Euro erstmals einen Jahresumsatz von über einer halben Milliarde Euro.
Den Generationswechsel zu meistern, ist nicht die leichteste Aufgabe. Für die Familie Wywiol stand dabei immer der starke Familienzusammenhalt und der Drang nach der eigenen Lösung im Fokus. Bereits frühzeitig hat Volkmar Wywiol seinem Sohn Torsten die Gesamtführung des Unternehmens anvertraut und sich behutsam aus dem operativen Management zurückgezogen. „Beim Aufbau der Firma braucht man eine andere Persönlichkeit und andere Fähigkeiten als für den Ausbau. Mein Sohn hat diese Fähigkeiten“, sagt der Gründer. Dennoch ist der Vater als Ideengeber und Sparringspartner täglich im Büro und verantwortet das Marketing. Währenddessen hat Torsten Wywiol nicht nur den Umsatz der Gruppe maßgeblich gesteigert, er trieb außerdem die Internationalisierung voran und knüpfte in den weltweit wichtigen Schlüsselmärkten ein tragfähiges Netz für weiteres Wachstum.
Zwölf spezialisierte Fachbetriebe entwickeln, produzieren und vertreiben unter dem Dach der Holding funktionelle Zutaten, die die Produktion von Lebensmitteln und Tiernahrung erleichtern. Dazu zählen international bekannte Unternehmen wie Hydrosol, Mühlenchemie, SternMaid, SternVitamin, Sternchemie, SternEnzym, HERZA Schokolade und Berg+Schmidt. Jede einzelne Firma verfügt über eine ausgeprägte spezifische Kompetenz unter anderem für Backwaren, Molkereiprodukte, Feinkost, Fleisch, Fisch, Schokolade, Aromen, Lecithin, Enzyme und Vitamine. Zu ihren Kunden gehören Großbäckereien, Molkereien, Lebensmittel- und Süßwarenhersteller wie auch die Produzenten von Tiernahrung in 136 Ländern.
„Unser Geschäftsmodell lässt sich nur mit der DNA eines Familienunternehmens umsetzen: Ein Führungskonzept auf Augenhöhe, flexible Strukturen und ein hohes Maß an Freiheit für den Einzelnen. Das führt dazu, dass die Mitarbeiter tagtäglich eine starke Unternehmermentalität haben. Kampfgeist, Risikobereitschaft, Investitionswillen und Kreativität führen zu unserer außergewöhnlichen Innovationskraft, mit der wir uns von Großkonzernen abheben“, erklärt Torsten Wywiol.
Das bedeutet konkret: Der Erfolg der Stern-Wywiol Gruppe basiert auf der Vielseitigkeit in der Anwendungsberatung und im interdisziplinären Wissensaustausch unter den Technologen und Wissenschaftlern. Das moderne Stern-Technology Center in Ahrensburg bei Hamburg ist das Herz der Gruppe. Hier sind die Forschung und Anwendungstechnik in einer zentralen Einrichtung zusammengefasst. Der Know-how-Transfer, gemeinsame Arbeit, Interdisziplinarität und der Blick über den Tellerrand führen zu Lösungen für den Kunden. 15 % der deutschen Mitarbeiter sind in der Anwendungstechnik und Entwicklung tätig.
„Als frei von Konzernstrukturen operierendes Unternehmen ist uns unsere Unabhängigkeit fast schon heilig", sagt Torsten Wywiol. "Dadurch konnten wir schon immer etwas anders sein als andere. Zuweilen etwas unkonventionell, dafür umso kreativer und erfolgreicher."
    stats