FeedMagazine

Gut besuchte Stände erfreuten die Aussteller
Victam
Gut besuchte Stände erfreuten die Aussteller

Die VICTAM & GRAPAS International 2019 und eine Reihe begleitender Konferenzen wurden vom 12. bis 14. Juni erfolgreich auf der KoelnMesse in Köln abgehalten.
Die Besucher freuten sich über die Ausstellerzahl und das breite Angebot. Besonders die neu eingeführten Produkte und die Vielzahl der Maschinen an den verschiedenen Ständen waren sehr beeindruckend. Es waren 248 Aussteller und Mitaussteller aus 31 Ländern anwesend.
Ebenso waren die Aussteller mit den Besuchern sehr zufrieden. Die Aussteller konnten ernsthafte Gespräche und Verhandlungen mit ihren Kunden und potenziellen Kunden führen, die sie auf der Messe getroffen haben. Die Aussteller äußerten sich auch zu der sehr hohen Qualität der Besucher und der Vielfalt der Herkunftsländer. 84,3% der Besucher waren Endentscheider im Kaufprozess.
Insgesamt gab es an drei Tagen fast 5.000 Besucher aus 85 Ländern, der bislang höchsten Anzahl von Ländern. Obwohl die Mehrheit der Besucher aus Europa stammte, stammt ein wachsender Prozentsatz der Besucher aus anderen Teilen der Welt, zum Beispiel 8% aus Asien, 7% aus dem Nahen Osten und Afrika, 5% aus Lateinamerika und 5% aus der übrigen Welt.
Die Konferenzteilnehmer bestätigten auch die Qualität der auf den zahlreichen Konferenzen präsentierten Beiträge. Die Konferenzen hatten umfangreiche Programme, die gut angenommen wurden.
Die neu eingeführte International Feed Technology Conference (IFTC), eine Kooperation zwischen der Universität Wageningen und der Victam Foundation, war ein voller Erfolg. Die Konferenz war ausgebucht und 120 Delegierte aus 18 Ländern hörten die Präsentationen.
Um alle auf der Veranstaltung präsentierten Innovationen ins Rampenlicht zu rücken, wurden auf der Veranstaltung drei Innovationspreise verliehen: der Animal Feed & Nutrition Award, der Aquafeed Award und der GRAPAS Innovation Award
Während der Network Reception am ersten Messetag wurden die Gewinner der begehrten Innovation Awards bekannt gegeben.
Der GRAPAS Award hatte in dieser Ausgabe drei Gewinner:
• Bühler mit LumoVision, einer datengesteuerten optischen Sortiertechnologie, die Körner, die von Aspergillus-Pilzen, der Ursache der Aflatoxin-Kontamination, befallen sind, genau angreift.
• Petkus mit OptoSelector 901t, einem einheitlichen Analysesystem, das die Vollfarben-RGB-Methode und eine spezielle Lichttransmissionsmethode kombiniert, die auf den durchscheinenden Eigenschaften der Samen basiert.
• Selis mit ihrem Dynamic Angular Positioning System (DAPS). Das DAPS-System hat eine große Lösung für die wichtigen Probleme bei glatten und fein gerillten Rollendurchgängen gebracht.
Der Animal Feed & Nutrition Award hatte ebenfalls drei Gewinner:
• Van Aarsen für ihren Heißstart-Dampfmischer. Der Heißstart-Dampfmischer hilft, den Futterkonditionierungsprozess und die Futtersicherheit zu optimieren und gleichzeitig den Verderb zu minimieren.
• Geelen Counterflow für den Counterflow Cooler Plus, einen Gegenstromkühler der neuen Generation, der die Produktqualität, die Betriebskosten und die Effizienz verbessert.
• Famsun für den Vertikal-Pulverisierer SWFL170. Der vertikale Pulverisierer SWFL170 wurde für die Partikelgrößenreduzierung in der Aquafutterindustrie entwickelt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Futterproduktion für Fische, Garnelen, Krabben und Schildkröten.
Der Aquafeed Award hatte zwei Gewinner:
• Prairie Aquatech für seinen Proteinbestandteil ME-PRO für Aquafutter. ME-PRO ist ein pflanzlicher Proteinbestandteil, der die Abhängigkeit der Aquakultur von schwindenden Fischmehlvorräten verringert.
• Geelen Counterflow erhielt die Auszeichnung für seinen elektrischen Trockner. Durch die Rückgewinnung der in der Abluft des Trockners enthaltenen Energie und des Wassers reduziert der elektrische Trockner den Energieverbrauch für das Trocknen um bis zu 65%.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats