Michiel Ton
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Die Messe Victam International und VIV Europe in Utrecht fand in diesem Jahr erstmals wieder in Präsenz statt. Besucher, Aussteller und Veranstalter sind zufrieden. Trotz der Covid-Pandemie und dem Ukraine-Krieg ist die Zahl der Besucher gegenüber 2019 gestiegen.

Die VICTAM International und GRAPAS Europe, die gemeinsam mit VIV Europe vom 31. Mai bis zum 2. Juni in der Jaarbeurs in Utrecht, Niederlande, stattfanden, waren die erste große Veranstaltung für Futtermitteltechnologie und Getreidemüllerei, die nach der Covid-Pandemie organisiert wurde. "Es war eine unruhige Zeit im Vorfeld der Messe aufgrund des ungewissen Verlaufs der Covid-Pandemie auf der ganzen Welt", sagt Sebas van de Ende, General Manager der Victam Corporation. "Aufgrund dieser lang anhaltenden Unsicherheit haben einige Aussteller leider nicht teilgenommen. Auch der Krieg in der Ukraine beeinflusste die Teilnahme einer Reihe von Ausstellern und Besuchern."

Die Besucher der Ausgabe 2022 waren nach Angaben der Victam mit der Anzahl der Aussteller und der breiten Palette der ausgestellten Produkte sehr zufrieden, ebenso mit dem umfangreichen Konferenzprogramm. Es waren 246 Aussteller aus 27 Ländern präsent. Die Aussteller äußerten sich auch über die sehr hohe Qualität der Besucher und das breite Spektrum der Länder, aus denen sie kamen. An den drei Messetagen wurden über 7.000 Besucher gezählt, eine deutlich höhere Zahl als 2019. Die meisten Besucher kamen nach Angaben des Veranstalters aus Europa. Auf Grund der Covid-Pandemie und des Ukraine-Konflikts kamen weniger Besucher aus Asien und Russland.

Zusätzlich präsentierten mehrere Aussteller wie Kahl, Bühler, KSE, Van Aarsen, PremierTech, Clextral, Promtek, Seid und Altline technische Seminare im eigens dafür eingerichteten Theater auf der Ausstellungsfläche. Um alle auf der Veranstaltung vorgestellten Innovationen ins Rampenlicht zu rücken, wurden auf der Veranstaltung zwei Innovationspreise verliehen: die Animal Feed Technology & Nutrition Awards (AFTAN) und die GRAPAS Innovation Awards.

Die Gewinner des GRAPAS-Preises sind:

- Bühler mit dem integrierten Schleifsystem Arrius

- Henry Simon für den HSPU Purifier

- das RollCare Profile Measurement von Yenar

 

Die Gewinner der Animal Feed Technology & Nutrition Awards (AFTAN) sind:

- der M007 Cooler von Agentis Innovations

- die Wärmerückgewinnung von Trocknern durch Famsun

- Lube for Life Rolls von CPM

- Aquafeed: der Doppelschneckenextruder SJPS156 von Famsun

- Aquafeed: The Extruder Microfeed System von Andritz

 

Mehr Impressionen zur Messe sind auf dem YouTube-Kanal von VICTAM International zu finden. Die nächste Messe findet zum 60-jährigen Bestehen von Victam International und Grapas Europe vom 3. bis 5. Juni 2025 in Jaarbeurs, Utrecht (Niederlande) statt.

Newsletter-Service agrarzeitung

Mit unseren kostenlosen Newslettern versorgen wir Sie auf Wunsch mit den wichtigsten Branchenmeldungen

 

    stats