FeedMagazine


Die intensive Tierhaltung mag in der öffentlichen Meinung Darstellungsprobleme haben, ihre professionelle Branchendarstellung findet sie vom 13.-16. November in Hannover auf der Eurotier. Die Ausstellung wird in diesem Jahr mit noch mehr Ausstellern und auf noch größerer Fläche in noch mehr Hallen des Hannoveraner Messegeländes stattfinden.

» Gute Aussichten in Richtung 2020 für Geflügel
Branche industrialisiert sich und agiert international

Geflügel wird bis 2020 die wichtigste Nahrungsproteinquelle, weil die Bevölkerung wächst und die Einkommen steigen. Die Geflügelindustrie der Welt wird davon mit Größenwachstum in allen Weltregionen profitieren, mit mehr internationalem Handel und wachsender moderner Distribution. Die Branche wird aus ihren sehr wettbewerbsfähigen Produktionskosten und ihrem guten Ruf bezüglich Gesundheit und Zubereitungsfreundlichkeit Nutzen ziehen. Eine Verknappung auf den Weltmärkten wird den internationalen Handel erhöhen, erwarten Analysten der Rabobank.


» Anorganische Futterphosphate
Die Absorptionsfähigkeit zählt

Alle Tiere benötigen Phosphor. Phosphor (P) ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der Knochen sondern ist essentiell für viele metabolische Vorgänge. Es spielt eine wichtige Rolle im Energiestoffwechsel (Kohlenhydrat-, Aminosäure- und Fettstoffwechsel), es spielt eine Rolle im Metabolismus des Nervengewebes, in der Blutchemie und dem Transport von Fettsäuren. P ist ein Bestandteil der Nukleinsäuren DNA, RNA und vieler Koenzyme. Es ist Bestandteil von Zellmembranen und hat Schlüsselfunktionen bei Energiespeicherung und –transport (u. a. Adenosindi- und –triphosphat und Kreatinphosphat). Die Versorgung mit ausreichenden Mengen verdaulichem P in ausgeglichenem Verhältnis zu Kalzium und anderen Mineralien ist notwendig, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Andererseits führen Überschüsse an Phosphor zu hohen Ausscheidungsraten, die zu Umweltproblemen wie Eutrophierung von Oberflächengewässern durch Förderung des Wachstums von Algen und anderen Wasserpflanzen führen.


» Einsatz mikrobieller Phytasen in der Schweinemast
Reduktion der Phosphorausscheidung und Steigerung der Wirtschaftlichkeit

Die mögliche Höhe der Phosphordüngung ergibt sich in Deutschland aus dem betrieblichen Nährstoffvergleich, bei dem Zufuhr und Abfuhr von Nährstoffen erfasst werden. Die Düngeverordnung (DüV) legt fest, dass dieser Nährstoffvergleich im Durchschnitt von sechs Düngejahren maximal 20 kg P2O5/ha Bilanzüberschuss aufweisen darf.


» Bleibt genug Mais verfügbar?
In Brasilien steigt der Bedarf schneller als die Produktion

Die steigende Inlandsnachfrage nach Mais als Futtermittel für die Fleischproduktion und der Wettbewerb um Anbauflächen durch andere Fruchtarten machen es für Brasilien schwer, seine Bedeutung als Anbieter auf dem internationalen Maismarkt zu steigern. Um den brasilianischen Maisanbau auszuweiten, sind höhere Preise notwendig.


» 160 Jahre Versuchsstation Leipzig-Möckern
Fundamentale Beiträge zur Entwicklung der Tierernährungswissenschaft

Die Versuchsstation Leipzig-Möckern wurde 1852 per Statut als erste deutsche landwirtschaftliche Versuchsstation ins Leben gerufen und leistete seither entscheidende Beiträge zur Entwicklung der Tierernährung als eigenständige Wissenschaftsdisziplin.


» Zulassungsumfeld wird globaler
Interview mit Elinor McCartney

Die Zulassung eines Zusatzstoffes für der EU-Markt bedarf umfangreicher Versuche und schlüssiger Argumentation. Um zeitraubende Nachbesserungsforderungen der Zulassungsbehörden zu vermeiden, bietet Pen & Tec Consulting seine Hilfe an. Agenturleiterin Elinor McCartney erklärt, wie die Fallstricke umschifft werden können.


» Phytogene Zusatzstoffe für den Pansen
Entlastung des Stoffwechsels hochleistender Kühe

Effizienz wird ein immer relevanteres Thema in der Tierernährung. Nicht zuletzt durch die Verknappung von Ressourcen und potentiellen Konflikten zwischen menschlicher Ernährung und der Fütterungen von Nutztieren. Wiederkäuer nehmen in diesem Zusammenhang eine Sonderstellung ein, da sie in der Lage sind, viele faserreiche und für die menschliche Ernährung ungeeignete Futtermittel in hochwertige Proteinträger wie Milch oder Fleisch umzuwandeln.


» Veredeltes Rapsextraktionsschrot
Ein heimischer Eiweiß-Rohstoff für die Schweinefütterung

Die Preise für Soja und seine Produkte haben zum Monatswechsel (August-September) ein neues Allzeithoch erreicht, das seit Beginn der Aufzeichnungen noch nie notiert wurde. Preise von über 500 €/t werden an der Börse in Chicago gehandelt. Seit Ende Mai bis Ende August verteuerte sich Soja am Weltmarkt um rund 40 Prozent. Von Januar bis heute stiegen die Preise sogar um zwei Drittel.


» Jodtransfer in das Fleisch
Nur geringe Beeinflussbarkeit

Ausgehend von der Bedeutung des essentiellen Spurenelements Jod (I) für Mensch und Tier und dem Transfer von Jod in Milch und Eier, auf den in der ersten Mitteilung (s. Kraftfutter 2012, Heft 7/8) eingegangen wurde, wird im vorliegenden Beitrag über den Einbau von über das Futter verabreichtem Jod in den Tierkörper und dabei vor allem in die vom Menschen verzehrten Teile informiert.


» Einfluss phytogener Futterzusätze auf die Leistungsparameter bei Broilern
Drei Produkte im Test

Einer Studie des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung zufolge werden in 83 Prozent der untersuchten Masthühnerbetriebe und in 92 Prozent der Betriebe mit Putenaufzucht und –mast antimikrobiell wirksame Stoffe (sprich: Antibiotika) eingesetzt. Berichte dieser Art führen zu immer größer werdender Verunsicherung des Verbrauchers und der Wunsch nach Alternativen, die sich positiv auf das Wohlbefinden und damit auch auf die Leistung der Tiere auswirken, wird immer dringlicher.


» Herausforderungen in der Ferkelfütterung
Auf die Darmgesundheit konzentrieren

Ferkel sind nach dem Absetzen in einer schwierigen Situation. Dies wird durch den wirtschaftlichen Druck verursacht, der ein frühes Absetzen fordert, während die Verdauungs- und Immunsysteme noch nicht voll entwickelt sind. Nach dem Absetzen sind Verdauungsstörungen einschließlich Durchfall in der Praxis häufig beobachtete Probleme. Der Wegfall von antibiotischen Leistungsförderern hat die Bedeutung des Fütterungsmanagements zur Stabilisierung der Darmgesundheit bei abgesetzten Ferkeln gesteigert. Dies ist eine schwierige aber notwendige Aufgabe.

Literaturverzeichnis
stats