FeedMagazine

»Expander: Nutzen und Vorteile in der Tierernährung
Verfahrenstechnische Vorteile, EU-Regularien, besonderer Nutzen in der Tierernährung und Kostenersparnisse

Seit 1986 zählt der Ringspalt-Expander® zum festen Maschinenrepertoire der AMANDUS KAHL GmbH & Co. KG. In der Herstellung von Mischfutter bildet er eine essenzielle Grundlage in Sachen „Hygienisierung“ und kommt entweder am Ende der Futtermittelproduktion zur Herstellung von Expandat, direkt vor einer Pelletierung oder bei der gezielten Verbesserung der Eigenschaften von Futterkomponenten zum Einsatz.

»Flexibel die Futterstruktur anpassen
Der Phoenix aus der Asche in Borken

Nur selten ist es heute in Deutschland einem Mischfutterunternehmen vergönnt, ein Werk komplett neu zu konzipieren und zu errichten. Nachdem das alte Mischfutterwerk der AgriV Raiffeisen eG in Borken-Burlo im September 2016 einem Feuer zum Opfer fiel, machte sich der geschäftsführende Vorstand Berthold Brake daran, ein Werk nach modernsten Anforderungen zu bauen. Unterstützung bei seinem Vorhaben fand er beim niederländischen Maschinenanbieter Van Aarsen International B. V.

»Perfektes Mahlen
Der Einfluss von Geräten und Einstellungen auf die Partikelgröße und Partikelgrößenverteilung

Die Anpassung der Partikelgröße kann der ideale Weg sein, um die Leistung und Gesundheit der Tiere zu verbessern, solange die Bedürfnisse der Tiere und die Faktoren, die die Futterverarbeitung beeinflussen, verstanden werden. Dieser Artikel erklärt die Bedeutung der Partikelgröße im Schweine- und Broilerfutter und untersucht die Möglichkeiten zur Modifizierung und Kontrolle der Partikelgröße bei der Futterverarbeitung. Während der Futterverarbeitung ist das Mahlen ein Schlüsselschritt zur Bestimmung der Partikelgröße des Futters. Ausrüstung, verschiedene Verarbeitungsoptionen und Parametereinstellungen definieren die Granulierung der Futtermaische.

»Der Stress mit der Hitze
Kann die Genetik einen Ausweg bieten?

Für die landwirtschaftliche Tierhaltung stellen starke Temperaturschwankungen eine große Herausforderung dar. Speziell Wiederkäuer, und hier vor allem hochleistende Milchkühe, leiden schon früh unter Hitzestress. Und das beeinträchtigt Tierwohl und Wirtschaftlichkeit. So blicken viele Landwirte mit Sorge Richtung Sommer 2020.

»Regulierung des Tierverhaltens über den Geruchssinn
Weniger Stress durch soziale Motivation

Der Geruchssinn – der ursprünglichste aller Sinne – ist bei den meisten Tieren hoch entwickelt. Das Wissen über Geruchswahrnehmungen wird heute in einigen wenigen Futtermittelzusatzstoffen eingesetzt, die in modernen, großen Geflügelfarmen das Verhalten regulieren können, indem sie zum Beispiel die Folgen von Stress mildern und den Appetit anregen.

»Damit aus finden binden werden kann
Nicht auf Kosmetik beschränken

Bei der Mitarbeiterbindung geht es um die Frage, wie Unternehmen Schlüsselpersonen und Potenzialträger auch in Zeiten halten können, in denen sich die Arbeitswelt grundlegend verändert und der Wandel vom Arbeitgeber- zum Arbeitnehmermarkt kein drohendes Gespenst, sondern harte Realität geworden ist.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats