Mit einem feierlichen Festakt begeht die Universität in Halle an der Saale das 150-jährige Gründungsjubliäum am kommenden Donnerstag. Politiker, Branchenvertreter und Wissenschaftler haben ihr Kommen angesagt. 

Das heutige Institut für für Agrar- und Ernährungswissenschaften ist seit 2010 auf dem neuen Gelände in Heide-Süd angesiedelt. Die Ergebnisse von Forschungen und Versuchen sind richtungsweisend für die deutsche Agrarwirtschaft.

Im Wintersemester 1862/63 begann vor 150 Jahren das Landwirtschaftsstudium in Halle an der Saale. Prof. Julius Kühn war damals der führende Wissenschaftler. Heute ist Prof. Olaf Christen, Präsident des Dachverbandes Agrarforschung in Halle. (az)
stats