Die Messe Achema (Ausstellungstagung für chemisches Apparatewesen) findet vom 15. Bis 19. Juni in Frankfurt statt. Schwerpunktthemen sind dieses Jahr industrielle Wassertechnik, Prozessanalytik und biobasierte Produktion. Auf der Messe informieren etwa 3.800 Aussteller über Arbeitsbereiche und aktuelle Forschungsfelder in der Prozesstechnik und der Biotechnologie. Am Donnerstag, den 18. Juni lockt auf der Achema der „jobvector career day", der in Zusammenarbeit mit jobvector, einer Karriereplattform für den naturwissenschaftlich-technischen Bereich, organisiert wird. Bei der Veranstaltung können sich Studierende, sowie Fach- und Führungskräfte aller Karrierestufen persönlich bei Unternehmen beraten lassen und bewerben.

Studierende und einschließlich Doktoranden können die Achema 2015 kostenfrei besuchen, wenn sie als Gruppe vorher angemeldet sind und von einem Dozenten ihrer Hochschule begleitet werden, der die fachliche Betreuung der Gruppe auf der Messe übernimmt. Ebenso haben angemeldete Schülergruppen (empfohlen ab Jahrgangsstufe 10) in Begleitung eines Fachlehrers freien Eintritt. Der Anmeldeschluss ist am 31. März.

Die erste Achema fand 1920 in Hannover statt. Seit 1989 findet die AchemAsia ebenfalls im Turnus von drei Jahren in Peking statt. Die AchemAmerica wurde 2002 und 2005 in Mexiko-Stadt veranstaltet. Die Veranstaltung ist die weltweit größte Messe der Prozessindustrie für chemische Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie mit rund 170.000 Besuchern und mehreren tausend internationalen Ausstellern. (az)
stats