Mehr junge Menschen für die Agrarwirtschaft zu begeistern ist das Ziel der britischen Initiative „Future of Farming". Das Landwirtschaftsministerium will damit dem Fachkräftemangel auf der Insel begegnen.

Landwirtschaft sei nicht nur etwas für Menschen aus einem bäuerlichen Umfeld. Jedem müsse die Möglichkeit offen stehen, in der Branche Karriere zu machen, erklärt Landwirtschaftsminister Jim Paice. Nur so könne der hohe britische Standard auch erhalten werden.

Eine Studie stellte kürzlich heraus, dass dem Agrar- und Ernährungssektor hochqualifizierte Arbeitskräfte sowohl in Technik, Beratung und Management als auch in der Wissenschaft fehlen.

Die Future of Farming Group wird in einem ersten Schritt nun den tatsächlichen zukünftigen Bedarf sondieren sowie das Potenzial neuer Zugangsmöglichkeiten, Hilfen bei der Personalfindung und die Möglichkeiten struktureller Veränderungen ausloten. (az)
stats