Acht Frauen und zwölf Männer haben soeben die neun Monate dauernde berufliche Weiterqualifizierung absolviert, die von der DLG in Zusammenarbeit mit dem Gießener Institut für Agribusiness (IAB) seit 1997 für Nachwuchsführungskräfte landwirtschaftlicher Betriebe und im Agribusiness angeboten wird. Sie haben in der vergangenen Woche in Montabaur die Urkunden erhalten.

Nach Angaben der DLG sind Absolventen des Programms in der Praxis und in der Wirtschaft sehr gefragt. Sie übernehmen die Leitung landwirtschaftlicher Betriebe, sind in der Beratung oder im Agribusiness tätig.

Junge Hochschulabsolventen und Absolventen der höheren Landbauschulen sowie Nachwuchskräfte aus landwirtschaftlichen Betrieben, die sich auf künftige Management- und Leitungsaufgaben vorbereiten wollen, können sich jetzt noch für den Ende August startenden Jahrgang 2013/2014 bewerben. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen begrenzt. Die Bewerbungsphase endet, sobald der letzte Traineeplatz vergeben ist. (hed)
stats