Milch-Laboranten sind für die Hygiene im Betrieb verantwortlich
-- , Foto: MIV
Milch-Laboranten sind für die Hygiene im Betrieb verantwortlich

Milchwirtschaftliche Laboranten arbeiten nicht nur in der Milchwirtschaft, sondern auch in anderen Bereichen der Lebensmittelindustrie oder in Untersuchungslaboren. Die Ausbildungsordnung wurde jetzt vom BIBB auf dem neusten Stand des technischen Fortschritts gebracht.

Zu den Aufgaben der milchwirtschaftlichen Laboranten gehört die Entnahme und Vorbereitung von Proben. Außerdem zählen natürlich die Durchführung der Untersuchungen zu denen auch sensorische Prüfungen gehören und die Dokumentation der Analysen zu den Tätigkeiten. Dies beziehe sich vor allem auf die chemischen, physikalischen und mikrobiologischen Untersuchungen von Milch, Milcherzeugnissen, Butter und Käse.

Ausbildung für die Praxis

Zur Ausbildung gehört neben dem Erlernen des richtigen Umgangs mit dem Rohstoff Milch auch die Lebensmittelsicherheit und die Betriebshygiene. Laboranten sind in den Unternehmen eine wichtige Kontrollinstanz, die sicherstellt, dass nur einwandfreie Produkte auf den Markt kommen, auch wenn sie auf die Qualität der zu gelieferten Milch keinen Einfluss haben.

Bundesweit werden jährlich rund 150 Ausbildungsplätze angeboten. Die Übernahmechancen als Fachkraft sind sehr gut. Auch Aufstiegs- und Weiterbildungswege wie zum milchwirtschaftlichen Labormeister, zum Molkereimeister, zum Industriemeister Lebensmittel oder zum staatlich geprüften Techniker stehen offen. (bh/hed)
stats