Versuchslabor im Gewächshaus und im Außengelände an der Uni Bonn.
-- , Foto: Uni Bonn
Versuchslabor im Gewächshaus und im Außengelände an der Uni Bonn.

Nordrhein-Westfalen zeichnet seit einiger Zeit „Orte des Fortschritts aus“. Mit diesem Titel werden Initiativen geehrt, die mit ihren Innovationen gesellschaftlichen Fortschritt ermöglichen. Heute wird der Campus Klein-Altendorf zwischen Meckenheim und Rheinbach dieser Titel verliehen. Er gehört zur landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn.

Auf einer Freilandfläche von 181 ha und einer Gewächshausfläche von fast 5.000 qm findet dort Feldforschung statt. Gearbeitet wird an Anpassungsstrategien in der Pflanzenproduktion, an den Klimawandel und zur nachhaltigen Energieversorgung.

Das besondere an dem Gewächshaus ist, dass das Glasdach des Komplexes verschiebbar ist, sodass Einflüsse verschiedener Wetterbedingungen simuliert werden können. (hed)
stats