Die Berufschancen für ausländische Fachkräfte sollen künftig besser werden. Diplom- und Berufsabschlüsse, die im Ausland erworben wurden, gelten künftig auch in Deutschland.Die Bundesregierung plant ein Gesetz, dass alle im Ausland erworbenen Berufsabschlüsse und Qualifikationen in Deutschland anerkannt werden.  Damit müssten die zugewanderten Akademiker und Fachkräfte nicht länger unterhalb ihrer Qualifikation arbeiten. Deutschland profitiere von den Kenntnissen und Fähigkeiten der Migranten, betonte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, (CDU). Sie weist auf den Fachkräftemangel in Deutschland hin. Im kommenden Jahr solle zügig eine gesetzliche Regelung auf den Weg gebracht werden. Bisher ist die Anerkennung ausländischer Abschlüsse kompliziert und in jedem Bundesland ist eine andere Behörde für die Anerkennung zuständig. Gemeinsam mit den Ländern will die Bundesregierung prüfen, eine zentrale Anlaufstelle einzurichten. (az)
stats