Hochschule Anhalt

Austausch mit Kolumbien fördern


Die Hochschule Anhalt beabsichtigt den Aufbau von Kooperationsbeziehungen mit der Technological University of Pereira in Kolumbien. Die Kooperation zwischen beiden Hochschulen soll besonders in den Bereichen Landwirtschaft, Life Sciences, Lebensmittelproduktion und -technologie verankert werden. Angedacht seien die Abstimmung und Durchführung von gemeinsamen Forschungsaktivitäten, Dozentenaustausch sowie Austausch von Studierenden, teilt die Hochschule mit. Dazu unterzeichneten der Präsident der Hochschule Anhalt, Prof. Jörg Bagdahn, und der Rektor der Technological University of Pereira, Dr. Luis Fernando Gaviria, kürzlich eine Absichtserklärung.

Kolumbien gehört zu den größten Wirtschaftsnationen Lateinamerikas. Nach Chile ist es der größte Wachstumsmarkt in Südamerika. Neben der Konsumgüter- und Grundstoffindustrie spielt besonders die Nahrungsmittelindustrie eine große Rolle. „Zukünftig möchten wir gern unsere internationalen Aktivitäten im Rahmen von Hochschulpartnerschaften auf Südamerika ausdehnen. Die Kooperation mit der Technological University of Pereira wird damit eine gute Basis schaffen. Deshalb sind wir darüber sehr erfreut.“, so Bagdahn. (SB)

stats